Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Neuer Teilnehmerrekord beim Dresdner Citylauf

3375 Läuferinnen und Läufer Neuer Teilnehmerrekord beim Dresdner Citylauf

Zum Auftakt der Dresdner Laufsaison haben die Veranstalter gleich den ersten Teilnehmerrekord vermelden können. 3375 Läuferinnen und Läufer gingen am Sonntagvormittag beim 26. Dresdner Citylauf an den Start, so die Organisatoren. Allein am Hauptlauf über 10 Kilometer nahmen mehr als 2000 Menschen teil.

Quelle: Stephan Lohse

Dresden. Zum Auftakt der Dresdner Laufsaison haben die Veranstalter gleich den ersten Teilnehmerrekord vermelden können. 3375 Läuferinnen und Läufer gingen am Sonntagvormittag beim 26. Dresdner Citylauf an den Start, so die Organisatoren. Allein am Hauptlauf über 10 Kilometer nahmen mehr als 2000 Menschen teil.

Den Sieg holte sich in diesem Jahr der Kenianer Evans Kipkorier (30:35) vor Titelverteidiger Kurui Dickson (31:00) und dem dreimaligen Gewinner Falk Cierpinski (31:05). „Für den Wettkampfeinstieg war das in Ordnung und ein guter Test für den Frühjahrsmarathon“, so der 37-jährige Cierpinski, der im Januar Vater einer Tochter wurde und deshalb im Training zuletzt etwas kürzertrat. „Das war ein fantastisches Rennen, schön flach, vorbei an herrlichen Gebäuden und viel Unterstützung an der Strecke“, sagte der Sieger, für den es der erste Aufenthalt in Dresden war.

Bei den Frauen gewann die deutsche Marathon-Hoffnung Anna Hahner in 33:55 Minuten, die zuvor bereits über fünf Kilometer erfolgreich war und dort noch eine Extrarunde drangehängt hatte. Auf Platz zwei lief Isabell-Sophie Teegen (Rönnau/34:11), Dritte wurde die Kenianerin Prisca Kiprono (34:18). „Der Wettkampf war für mich auf jeden Fall ein wichtiger Test für den Hannover-Marathon, bei dem ich mir endgültig mein Olympia-Ticket sichern“, erklärte die 26-jährige Siegerin.

Der erste Höhepunkt der Dresdner Laufsaison: Über 2000 Teilnehmer gingen zum langen 10-Kilometer-Lauf durch die Altstadt ins Rennen.

Zur Bildergalerie

Neben den Laufprofis waren aber auch unzählige Amateure am Start. Vom Bambini-Lauf über den Schüler-Cup mit 350 Teilnehmern bis hin zu den großen Rennen nutzten die Dresdner Hobbysportler das Rennen als Jahresauftakt. „Wir haben endlich die 3.000 geknackt. Das freut uns und ist Motivation für die nächsten Jahre“, sagte Heiko Poland, Vorsitzender des Citylaufvereins.

Mehrere Hundert Sportler gingen beim Dresdner Citylauf 2016 über die 5 Kilometer an den Start. Wir haben die Eindrücke vom Rennen!

Zur Bildergalerie

Bevor die "Großen" an den Start gingen, waren beim Citylauf erst einmal die Schüler dran, die über 3,3 Kilometer an den Start gingen

Zur Bildergalerie

sl/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr