Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neuer Förderspieler: Dresdner Eislöwen mit Verstärkung vom Meister

Neuer Förderspieler: Dresdner Eislöwen mit Verstärkung vom Meister

Nach dem gelungenen Saisonstart wollen die Dresdner Eislöwen gleich an diesem Wochenende nachlegen. Allerdings haben sie heute beim EV Landshut und am Sonntag daheim (18 Uhr) gegen Aufsteiger Bad Nauheim zwei schwere Aufgaben vor der Brust.

Voriger Artikel
DSC-Neuzugang Meagan Ganzer an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt
Nächster Artikel
Dresden-Marathon wächst weiter - Veranstalter rechnen mit neuem Rekord
Quelle: Archiv

"Landshut geht hohes Tempo, sie haben drei Sturmreihen mit außerordentlicher Qualität und ein gutes Powerplay", weiß Trainer Thomas Popiesch. "Für uns ist es wichtig, ihren Spielfluss schnell zu unterbrechen." Verteidiger David Hajek unterstreicht: "Landshut wird Druck machen, darauf müssen wir von der ersten Minute an vorbereitet sein." Der 33-jährige Tscheche ist glücklich, dass er auch in diesem Jahr im Eislöwen-Trikot auflaufen kann, weil ihn die Fans erneut mit ihrer "Becher-Wurf-Aktion" finanzieren. "Das ist etwas Besonderes, wenn man weiß, dass nicht nur der Trainer hinter mir steht, sondern auch so viele andere Leute. Ich sehr darin auch eine Verpflichtung, besonders hart zu arbeiten, um dieses Vertrauen zurückzugeben."

Die Roten Teufel gewannen wie Landshut ihre ersten beiden Spiele und reisen mit viel Selbstvertrauen in Dresden an. Mit Patrick Strauch und Harry Lange stehen zwei Ex-Eislöwen im Team der Hessen. Thomas Popiesch muss noch auf den verletzten Carsten Gosdeck (Mittelfußbruch) verzichten. Verstärkung bekommt das Team aber erstmals vom Deutschen Meister. Mit dem 21-jährigen Verteidiger Thomas Supis stellen die Eisbären Berlin einen Förderlizenzspieler ab, der in Dresden Spielpraxis sammeln soll. Er wird in einer Verteidigung mit Thomas Ziolkowski spielen. Dafür kann André Mücke in den Sturm an die Seite von Marius Garten und Bruce Becker rücken.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.09.2013

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr