Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Nach Treffer gegen den 1. FC Köln: Tobias Kempe will bei Dynamo Dresden durchstarten

Nach Treffer gegen den 1. FC Köln: Tobias Kempe will bei Dynamo Dresden durchstarten

Seit Januar 2013 kickt Tobias Kempe für Dynamo Dresden. Am Samstag gelang dem 24-Jährigen der erste Treffer für die „Schwarz-Gelben“. Es soll der Beginn einer erfolgreichen Saison sein, in der sich der Mittelfeldspieler durchsetzen will.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden startet mit Unentschieden gegen den 1. FC Köln in die neue Saison
Nächster Artikel
Blau-Weiß Blasewitz steht mit einem Fuß in der Zweiten Bundesliga

Tobias Kempe will bei Dynamo Dresden durchstarten.

Quelle: Stephan Hönigschmid

Er kann blitzschnell sein, besitzt Auge und vor allem ein feines Füßchen. Seit einem halben Jahr trägt Tobias Kempe das schwarz-gelbe Dress von Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden. Der richtige Durchbruch blieb ihm bislang verwehrt, doch das soll sich nun ändern.

php7c83606439201307201705.jpg

Die Fans von Dynamo Dresden begrüßten ihre Mannschaft im ausverkauften Stadion mit einer großen Choreographie.

Zur Bildergalerie

„Das Wichtigste ist, dass ich mich gut fühle, einhundert Prozent gebe, wenn ich reinkomme und auch im Training immer meine Leistung bringe“, sagt der Mittelfeldspieler noch etwas zurückhaltend.Gegen den 1. FC Köln sicherte der 24-Jährige mit seinem ersten Treffer für Dynamo überhaupt einen Punkt zum Saisonauftakt. Anthony Ujah schoss die Gäste mit 1:0 (61.) in Führung, ehe Kempe (78.) mit einem ansehnlichen Lupfer über 16 Meter einen Fehler von Tormann Timo Horn nutzte. „Ich habe gesehen, dass der Torwart da etwas rumgespielt hat und Probleme im Zweikampf mit Mika hatte, da habe ich einfach geschossen“, beschreibt er sein Tor.In der Winterpause der vergangenen Saison war Kempe vom SC Paderborn an die Elbe gewechselt.

Während ihm bei seinem ehemaligen Verein noch drei Treffer gelangen, blieb er unter Trainer Peter Pacult ohne Torerfolg. Jedoch hatte er eine kleine Sternstunde im Relegationsrückspiel, als er Idir Ouali den Ball perfekt auflegte, das 2:0 gegen Osnabrück vorbereitete und damit maßgeblichen Anteil am Klassenverbleib hatte.So wie auf der Straße, wo er schnelle Autos liebt, will Kempe nun in Dresden Gas geben, um sich einen Stammplatz zu erkämpfen.

In der Vorbereitung standen seine Chancen darauf schon nicht schlecht, doch Probleme an der Patellasehne brachten ihn kurz vor dem Auftakt außer Tritt. „Ich bin hierhergekommen, um zu spielen und dafür arbeite ich jeden Tag im Training“, sagt der Mittelfeldspieler.Pacult bewies mit der Einwechslung von Kempe in der 59. Minute für Filip Trojan ein glückliches Händchen.

„Tobias hat eine sehr gute Vorbereitung gemacht, ist dann nur durch seine Verletzung kurzfristig aus dem Rhythmus gekommen. Es ist ein Konkurrenzkampf, keiner kann sich auf seinen Lorbeeren ausruhen und muss seine Leistung von Woche zu Woche bringen“, beschreibt der Coach die Situation im Mittelfeld.In dem will sich der Mann mit dem großen Kämpferherz und unzähligen Tätowierungen auf dem Körper durchsetzen.

Die Leidenschaft und den Biss hat Kempe nach eigener Aussage von Vater Thomas, der 391 Bundesliga-Spiele (Bochum, Stuttgart, Duisburg) absolvierte. Durch den Aufstieg des Karlsruher SC kommt es in dieser Saison auch wieder zum Bruder-Duell mit Dennis. Am Wochenende des 23./24. November muss Dynamo im Wildpark antreten. Dann wollen beide einen Stammplatz innehaben und den sportlichen Familienkampf auf dem Rasen austragen.

Tina Hofmann, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr