Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Nach Sparkassen-Absage wackelt Dresdner Tennis-Turnier

Nach Sparkassen-Absage wackelt Dresdner Tennis-Turnier

In einem Vierteljahr soll im Blasewitzer Waldpark nach drei Jahren Pause wieder ein ATP-Tennis-Turnier stattfinden, das insgesamt elfte in Dresden.

Voriger Artikel
Kein Geld in Polen: Ssuschke-Voigt streikt
Nächster Artikel
Ein "Hammerteil" - historisches Trikot von Richard Hofmann weckt auch in Dresden Begehrlichkeiten

Carl-Uwe-Steeb (re.) verfolgt neben dem langjährigen Daviscup-Teamchef Niki Pilic das Fedcup-Match der deutschen Damen gegen Tschechien in Stuttgart.

Quelle: C. Becker

Stuttgart/Dresden . Doch in letzter Zeit ist es um dieses Ereignis ruhig geworden. So kommen Gerüchte auf, dass es mit dieser Veranstaltung vielleicht doch nichts wird. DNN-Mitarbeiter Rolf Becker traf beim Fedcup-Match der Weltgruppe zwischen den Damen aus Deutschland und Tschechien (1:4) in Stuttgart den Dresdner Turnierdirektor Carl-Uwe Steeb (44).

Frage: Bei der Durchführung des diesjährigen Turniers sind unerwartete Probleme aufgetreten. Wie schwerwiegend sind die?

Carl-Uwe Steeb: Im November hat uns unser wichtigster Sponsor eine Absage erteilt. Die Ostsächsische Sparkasse hat mitgeteilt, dass sie aus verschiedenen Gründen nicht bereit stehen kann, hat das aber ausdrück- lich auf das Jahr 2012 bezogen. Es versteht sich, dass diese Lücke nicht so einfach zu schließen ist. Dennoch bin ich immer noch sehr zuversichtlich, dass wir das Turnier wie geplant vom 12. bis 20. Mai durchführen werden.

Woher nehmen Sie diesen Optimismus?

Die Verantwortlichen der Stadt Dresden stehen nach wie vor voll hinter diesem Turnier, werden es nach Aussage von Bürgermeister Winfried Lehmann nach ihren Kräften unterstützen. Gleiches trifft natürlich für den gastgebenden TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz mit Herrn Stephan als Präsident und Herrn Grosse als Vorsitzenden des Fördervereins an der Spitze zu. Zudem wurde mir Hilfe bei der Suche von Sponsoren zugesagt.

Ist der Zeitpunkt für die Anmeldung bei der ATP nicht längst verstrichen?

Das Turnier ist bei der ATP angemeldet, unser Termin dort fest gebucht. Richtig ist, dass wir bis Ende Januar die endgültige Zusage hätten geben müssen. Dafür haben wir einen Aufschub bekommen.

Bis wann wollen Sie nun alles in Sack und Tüten haben?

Spätestens Ende Februar muss alles klar sein. Deshalb komme ich in der nächsten Woche wieder nach Dresden und hoffe, dass ich dann alle noch offenen Fragen klären kann.

Wie ist die Resonanz der deutschen Profis auf Dresden?

Sehr gut. Das Turnier hatte schon in den vergangenen Jahren einen sehr guten Ruf. Das ist auch jetzt noch so. Ich bin sicher, dass in diesem Jahr auch viele sehr gute deutsche Spieler sehr gern nach Dresden kommen.

Hilft Ihnen dabei, dass Sie seit der Mitgliederversammlung im November letzten Jahres auch als für den Leistungssport zuständiger Vizepräsident des DTB Verantwortung tragen?

Von Nachteil ist das für die Gewinnung guter deutscher Spieler sicher nicht. Als entscheidend sehe ich das aber nicht an. Ich hatte nach Beendigung meiner aktiven Laufbahn im Jahr 1997 auch ohne diese Funktion immer einen sehr guten Draht zu den deutschen Spielern.

Noch ein Wort zum Fedcup gegen Tschechien..

Unsere Spielerinnen haben bewiesen, dass sie mit dem besten Damen-Team der Welt mit der Wimbledon-Siegerin und Weltmeisterin Kveta Kvitova an der Spitze auf Augenhöhe sind. Die klare Niederlage täuscht. Sehr schade, dass die beiden aus meiner Sicht aktuell besten Teams schon in der ersten Runde aufeinander getrof- fen sind. Das Match war vor einer tollen Kulisse an beiden Tagen dennoch eine großartige Werbung für das Damen-Tennis.

An Ihrer Seite sah man lange Zeit Niki Pilic sitzen-

Ich habe Niki Pilic als langjährigen Teamchef der deutschen Daviscup-Mannschaft immer sehr verehrt. Unter seiner Leitung habe ich dreimal den Daviscup gewonnen, damit meine größten sportlichen Erfolge errungen. Danach sind wir gute Freunde geblieben. Im Übrigen ist es mein Ziel, Niki Pilic als Berater für die Nachwuchsförderung des DTB zu gewinnen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 07.02.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr