Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Monarchs atmen auf: Deeds Verletzungist weniger schwer

Monarchs atmen auf: Deeds Verletzungist weniger schwer

Das war ein Schock am Sonnabend, als Monarchs-Runnigback Trevar Deed im Match gegen Köln nach dem ersten Spielzug auf dem Rasen liegen blieb. Im Krankenhaus brachte die Röntgenuntersuchung dann die erste Entwarnung: Es ist nichts gebrochen.

Nach weiteren Untersuchungen und einem MRT mit anschließender Auswertung durch Prof. Felix Bonnaire am gestrigen Tag können die Monarchs endgültig aufatmen. Bei Deeds Verletzung handelt es sich um eine starke Sprunggelenksverdrehung mit einem Außenbandanriss. Das klingt schlimmer, als es ist. Die königlichen Footballer hoffen, dass ihre wichtigste "Angriffswaffe" bald wieder fit sein wird. Das Team ist jetzt in der Sommerpause, für Trevar Deed heißt es nun, fleißig in der Reha an der Wiederherstellung seiner Kräfte zu arbeiten. Das Ziel ist klar: In drei Wochen will er gegen die Düsseldorf Panther wieder auf dem Feld stehen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.07.2014

jd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr