Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Mögliche Klage gegen Pokal-Ausschluss: Dynamo Dresden darf länger überlegen

Mögliche Klage gegen Pokal-Ausschluss: Dynamo Dresden darf länger überlegen

Im Kampf gegen den Ausschluss aus dem DFB-Pokal kann die SG Dynamo Dresden länger überlegen, ob sie gegen die Entscheidung des DFB klagt. Wie die Schwarz-Gelben mitteilten, wurde mit dem Verband vereinbart, dass die Klagefrist bis zum 31. Oktober verlängert wird.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden spielt in Fürth uf Sieg: Janßen redet seine Stürmer stark
Nächster Artikel
Dynamo Dresden bleibt sieglos - Greuther Fürth wieder zurück auf Platz eins

Der Kader von Dynamo Dresden für die Spielzeit 2013/14

Quelle: Stephan Hönigschmid

„Mit der Fristverlängerung haben wir jetzt Zeit für Gespräche innerhalb des Vereins und mit dem DFB und für eine nochmalige Prüfung unserer Position“, sagt SGD-Geschäftsführer Christian Müller. Mit einem Eilantrag gegen den Ausschluss war Dynamo aber bereits einmal vor dem Oberlandesgericht Frankfurt gescheitert. „Unser wichtigstes Ziel besteht darin, die aus der bisherigen Praxis resultierende existenzbedrohende Situation für unseren Verein abzuwenden und die drastische Spirale der Strafen zu durchbrechen“, erklärt Müller. Dynamo war nach wiederholten Ausschreitungen seiner Fans aus dem laufenden DFB-Pokal ausgeschlossen worden. Zwar hatte der Verein selber keine Fehler begangen, er ist nach den Verbandsstatuten jedoch in jedem Fall für das Verhalten seiner Fans verantwortlich. Diesen Passus will Dynamo kippen

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr