Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Mehr als 8000 Läufer bei Team Challenge in Dresden – massive Staus auf den Straßen

Mehr als 8000 Läufer bei Team Challenge in Dresden – massive Staus auf den Straßen

Mehr als 8200 Läufer sind am Donnerstagabend bei der Rewe Team Challenge in Dresden an den Start gegangen. Bei teils kräftigem Regen absolvierten sie den Firmenlauf, der vom Kulturpalast aus über den Postplatz, das Terrassenufer bis zum Glücksgas-Stadion ging.

Voriger Artikel
Dynamos Sieg hilft der Konkurrenz: Dresdner ermöglichen Sandhausen den Klassenerhalt
Nächster Artikel
Inlinehockey-WM in Dresden: Deutsches Team gibt Halbfinale als Ziel aus

Mehr als 8000 Läufer waren beim Firmenlauf durch Dresden am Start.

Quelle: Kay Kölzig

Neben vielen Teams, die teils fantasievoll gekleidet auf die 5-Kilometer-Strecke gingen, gaben die Spitzenläufer alles. Sieger wurde Marc Schulze in 14:37 Minuten, bei den Frauen gewann Lisabeth Wagner in 16:51 Minuten, teilten die Veranstalter am Freitag mit.

php8291f1c54b201305310859.jpg

Mehr als 8200 Läufer haben sich am Donnerstag an der Team Challenge in Dresden beteiligt.

Zur Bildergalerie

Ursprünglich wollten sogar 9000 Läufer teilnehmen, die Veranstaltung war in der fünften Auflage erstmals ausgebucht. Einige Teilnehmer verzichteten jedoch wetterbedingt doch auf den Start bei dem Firmenlauf. Insgesamt beteiligten sich Läufer von mehr als 900 Unternehmen.

Auf den Straßen rund um die Laufstrecke sorgte die Team Challenge jedoch für Stirnrunzeln bei vielen Autofahrern. Für die Veranstaltungen waren in Zentrum und Pirnischer Vorstadt zahlreiche Straßen nicht passierbar, unter anderem Wilsdruffer Straße, Terrassenufer, Grunaer Straße und Lennestraße. Auf den Alternativstrecken bildeten sich teils längere Staus im abendlichen Verkehr.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr