Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Leipziger René Boese kommt zum HC Elbflorenz

Leipziger René Boese kommt zum HC Elbflorenz

Auch wenn die Drittliga-Handballer des HC Elbflorenz derzeit in einer kleinen Krise stecken, haben die Verantwortlichen den Aufstieg in die 2. Bundesliga weiter im Blick.

Voriger Artikel
22 Medaillen: Erfolgreiche Wintersportler des Freistaats in Dresden geehrt
Nächster Artikel
Verteidiger Patrick Baum verstärkt die Dresdner Eislöwen

René Boese

Quelle: Dirk Knofe

Deshalb laufen auch die Planungen für die kommende Spielzeit schon auf Hochtouren. Jetzt sickerte die erste Neuverpflichtung durch. Rechtsaußen René Boese wird von Erstliga-Anwärter DHfK Leipzig an die Elbe wechseln. Der 31-jährige gebürtige Cottbuser bestätigte, dass er einen Zweijahres-Vertrag mit Option für eine weitere Saison bei den Dresdnern unterschreibt.

Während er zuletzt in Leipzig nur auf der Bank oder sogar der Zuschauertribüne saß und "den Spaß am Handball verlor", wie er zugibt, soll er beim HC Elbflorenz eine wichtige Rolle spielen. Immerhin bringt der zweifache Vater, der bald sein Sportmanagement-Studium abschließen wird, sehr viel Erfahrung mit. Nach seiner Zeit beim heimischen LHC Cottbus (bis 2004) schnupperte er zwischen 2006 und 2009 bei Eintracht Hildesheim und den Füchsen Berlin Erstliga-Luft. Anschließend spielte er eine Saison für Zweitligist Concordia Delitzsch und wechselte nach dessen Insolvenz 2010 zur DHfK. Auch international war der Linkshänder in seiner Jugend- und Juniorenzeit erfolgreich, wurde 2004 mit der deutschen Auswahl in Riga Junioren-Europameister.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 01.04.2015

A. Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr