Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Lars Hamanns letzte Olympia-Hoffnung ist passé

Leichtathletik Lars Hamanns letzte Olympia-Hoffnung ist passé

Es hat nicht sollen sein: DSC-Ass Lars Hamann muss seinen Olympia-Traum endgültig begraben, denn dem deutschen Meister Thomas Röhler geht es wieder besser. Der Jenaer und nicht der Dresdner wird nach Rio reisen.

Lars Hamann kann Olympia endgültig abhaken und in den Urlaub fahren.

Quelle: dpa

Dresden. Die Hoffnungen, doch noch in Rio dabei zu sein, haben sich für DSC-Speerwerfer ganz schnell wieder in Luft aufgelöst. Noch vor zwei Tagen war nicht klar, ob der deutsche Meister Thomas Röhler (Jena) nach einem Muskelbündelriss im Schulterbereich rechtzeitig vor Olympia wieder fit wird. Doch am Donnerstag kam vom Weltjahresbesten aus Thüringen Entwarnung. Es gehe ihm gut und er habe keine Schmerzen mehr, einem Start in Brasilien steht deshalb nichts im Weg. Der Dresdner Lars Hamann, der erster Nachrücker gewesen wäre und von Bundestrainer Boris Obergföll die Maßgabe hatte, noch weiter zu trainieren, kann damit nun doch seinen Urlaub buchen.

Von Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr