Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Korinna Dittrich wird neue Fanbetreuerin bei Dynamo Dresden

Korinna Dittrich wird neue Fanbetreuerin bei Dynamo Dresden

Die Fanabteilung von Dynamo Dresden bekommt ab 1.März weibliche Unterstützung. Korinna Dittrich nimmt ihre Arbeit als sozialpädagogische Fachkraft in der Fanarbeit des Vereins auf.

Voriger Artikel
Eislöwen kommen am Mittwoch zur Autogrammstunde ins Vapiano
Nächster Artikel
DNN-Interview mit Dynamo Dresdens Stürmer Lynel Kitambala

Korinna Dietrich wird neue Fanbetreuerin

Quelle: PR

Somit arbeiten nun wieder zwei hauptamtliche Fanbetreuer für den Verein.

Ein weiterer Mitarbeiter für organisatorische Aufgaben unterstützt die Fanabteilung bereits seit November 2012. Für die laufende Spielzeit sei außerdem die Schaffung von zwei weiteren Vollzeitstellen geplant, teilte der Verein am Dienstag mit. Nach den jüngsten Ausschreitungen in Kaiserslautern hatte der Verein angekündigt, gezielt Maßnahmen in der Fanarbeit einzuläuten. Korinna Dittrich war von 2008 bis 2013 im Fanprojekt Dresden tätig. Sie sei in der Fanszene von Dynamo Dresden gut vernetzt und verfüge über einen großen Erfahrungsschatz in der Fanarbeit, so der Verein weiter.

Die studierte Soziologin und Kulturwissenschaftlerin wird in diesem Jahr zudem ein Zweitstudium der Sozialpädagogik an der TU-Dresden abschließen. Zu den Aufgaben von Korinna Dietrich sollen der personelle und strukturelle Ausbau der Fanabteilung sowie die Intensivierung der Fanarbeit gehören. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Mich erwartet hier ein ähnliches Aufgabengebiet wie beim Fanprojekt, aber deutlich mehr Verantwortung. Vor allem im weiteren strukturellen Aufbau der Fanabteilung sehe ich für mich persönlich, aber auch für den Verein, ein großes Entwicklungspotenzial.

Dynamo Dresden hat auch bisher schon eine gute Fanarbeit gemacht. Wenn die Fanabteilung jedoch künftig noch einmal durch zwei weitere Mitarbeiter aufgestockt wird, ist es selbstverständlich, dass wir uns intern anders organisieren und unsere Tätigkeiten nachhaltig strukturieren müssen“, blickt Korinna Dittrich auf ihre bevorstehenden Aufgaben. Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller sagte: „Eine wichtige Aufgabe von Korinna Dittrich und ihrem Kollegen Marek Lange wird sein, die regelmäßige und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Anhängern und Verein zu intensivieren und dabei auch neue Wege zu gehen.“

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr