Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Klein und Hausding siegen in Australien

Wasserspringen Klein und Hausding siegen in Australien

DSC-Wasserspringer Sascha Klein hat mit seinem Berliner Partner Patrick Hausding in Australien ein Achtungszeichen gesetzt. Das Weltmeister-Duo gewann beim Grand Prix in Gold Coast nahe Brisbane den Wettbewerb im Synchron vom Turm .

Dresden. DSC-Wasserspringer Sascha Klein hat mit seinem Berliner Partner Patrick Hausding in Australien ein Achtungszeichen gesetzt. Das Weltmeister-Duo gewann beim Grand Prix in Gold Coast nahe Brisbane den Wettbewerb im Synchron vom Turm mit 430,62 Punkten. Sie verwiesen die Chinesen Lizhi Cao/Zigan Huang (414,40) und Domonic Bedggood/Matthew Mitcham aus Australien (398,46) auf die Plätze. Hausding hatte zuvor schon an der Seite des Leipzigers Stephan Feck das Synchronspringen vom Dreimeterbrett gewonnen. "Es war ein sehr schöner beeindruckender Wettkampf. Durch den Wind gestaltete es sich nicht ganz einfach", sagte Sascha Klein nach dem Sieg. Patrick Hausding fügte hinzu: "Wir sind mit den 430 Punkten sehr zufrieden, für einen Saisoneinstieg ist das wirklich gut." Die deutschen Wasserspringer bereiten sich derzeit in Australien auf den Olympia-Qualifikationswettkampf im Februar in Rio vor.

Erfolgreich präsentierte sich auch der DSC-Nachwuchs beim internationalen Jugend-Meeting im schwedischen Lund. Ludwig Schäl gewann die Turmkonkurrenz des Jahrgangs 2003 sowie Bronze vom Einmeterbrett. Carlo Leuchte holte bei den Männern Silber vom Dreimeterbrett. Bronze erkämpfte Karl Scheidemantel vom Einmeterbrett (Jahrgang 2002) und Josefine Schneider erreichte bei den Frauen einen guten vierten Platz vom Einmeterbrett.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr