Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kenianer dominieren 16. Dresden Marathon - Hillary Kiptoo sichert sich den Sieg

Kenianer dominieren 16. Dresden Marathon - Hillary Kiptoo sichert sich den Sieg

Zwei Kenianer haben den Dresden Marathon 2014 dominiert. Letztlich siegte Hillary Kiptoo in 2:18:36. Zweiter wurde sein kenianischer Landsmann Isaac Cheruiyot der rund 30 Sekunden länger für den Marathon benötigte.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden verpasst Heimsieg gegen Aufsteiger Fortuna Köln
Nächster Artikel
Sensation in Crimmitschau - Selbstvertrauen gegen Ravensburg: Eislöwen kommen in Fahrt

Zwei Kenianer haben den Dresden Marathon 2014 dominiert. Letztlich siegte Hillary Kiptoo in 2:18:36.

Quelle: Dominik Brüggemann

Rund 20 Minuten später lief Christian Kley vom LC Cottbus ins Ziel, der sich damit den dritten Platz sicherte. Bei den Frauen gewann Alice Kibor vor Prisca Kiprono (beide Kenia), gefolgt von Kamila Perucka aus Polen.  

phpfb74dd1835201410191639.jpg

Die Bilder des 17. Dresden Marathon.

Zur Bildergalerie

Tausende Teilnehmer nahmen an dem 16. Dresden Marathon teil. Neben der vollen Distanz entschlossen sich viele Sportler auch für den Halb-Marathon und den 10-Kilometer-Lauf. Nachdem die Strecke seit zehn Jahren kaum verändert wurde, gestalteten die Organisatoren den diesjährigen Dresden Marathon um. Mitten durch die Altstadt entlang der Semperoper gelangten die Sportler zur Augustusbrücke hinüber auf die Neustädter Seite der Landeshauptstadt. Über die Waldschlößchenbrücke führte die Strecke bei sonnigem Wetter entlang zum Großen Garten und von dort zurück zum Start am Kongress-Center.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr