Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kader der Dresdner Eislöwen bekommt Verstärkung: Georg Albrecht erhält Doppellizenz

Kader der Dresdner Eislöwen bekommt Verstärkung: Georg Albrecht erhält Doppellizenz

Verstärkung für den Kader der Dresdner Eislöwen: Der 23-jährige Georg Albrecht von den Wild Boys Chemnitz wird künftig nicht nur für den Oberligisten, sondern auch für den Dresdner Kooperationspartner auflaufen.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden startet in die Rückrunden-Vorbereitung: Pacult testet zuerst die Fitness
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen unterliegen 2:10 beim Tabellenzweiten

Nach Florian Lüsch und Florian Brenninger ist Georg Albrecht bereits der dritte Spieler, der mit einer Förderlizenz für die Dresdner Eislöwen ausgestattet wurde.

Quelle: Stephan Hönigschmid

„Bedingt durch den aktuellen Verletzungsstand haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Kader verstärken können. In Absprache mit dem Chemnitzer Trainer Torsten Buschmann haben wir entschieden, Georg Albrecht mit einer Förderlizenz auszustatten“, erklärte Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch.

Albrecht sei nach Ansicht des Dresdner Coaches ein kampfstarker Spieler, der bereits in Crimmitschau mehrere Jahre Zweitliga-Erfahrung gesammelt und sich im Laufe der Saison in Chemnitz weiterentwickelt habe. Popiesch stellte einen Einsatz von Albrecht bei der Partie am Sonntag gegen Hannover in Aussicht.

Nach Florian Lüsch und Florian Brenninger ist Georg Albrecht bereits der dritte Spieler, der im Rahmen der Mitte September geschlossenen Kooperation von den Wild Boys Chemnitz mit einer Förderlizenz für die Dresdner Eislöwen ausgestattet wurde. Von Dresdner Seite kommen Gregor Stein, Veit Holzmann, Jari Pietsch, Aaron Reckers und Christian Hacker regelmäßig zu Einsätzen für den Chemnitzer Oberligisten.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr