Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Kaartinen bleibt den Dresdner Eislöwen erhalten

Kaartinen bleibt den Dresdner Eislöwen erhalten

Sami Kaartinen wird auch in der kommenden Saison für die Dresdner Eislöwen auf Torejagd gehen. Der Finne ist der dienstälteste Profi im Team von Trainer Thomas Popiesch, denn er startet in diesem Jahr bereits in seine sechste Saison für die Elbestädter.

Voriger Artikel
VC Dresden verliert seinen Sportdirektor: Dörendahl wirft das Handtuch
Nächster Artikel
Der nächste Dresdner Erstliga-Profi? Nachwuchsfußballer Patrick Pflücke klopft bei Mainz an
Quelle: Archiv

Seit 2009 absolvierte er für den Zweitligisten 265 Pflichspiele, allein in der vergangenen Spielzeit traf er 31 Mal und steuerte zudem 33 Assists bei.

"Er ist ein Top-Sportsmann, der in unserer Mannschaft für das Tore schießen verantwortlich ist und seine Aufgabe kontinuierlich überzeugend erfüllt hat. Mit der Zeit hat sich sowohl von unserer, als auch von seiner Seite eine besondere Verbundenheit entwickelt. Sami ist zu einer echten Identifikationsfigur geworden", weiß Trainer Thomas Popiesch die Qualitäten des stets bescheidenen und freundlichen Finnen zu schätzen.

Und dass die Liebe zu Dresden und zu den Eislöwen auf Gegenseitigkeit beruht, bestätigt Kaartinen gern: "Die Eislöwen sind meine Mannschaft Nummer eins. Ich freue mich deshalb sehr auf mein sechstes Jahr in Dresden. Meine Familie und ich mögen die Stadt und den Klub sehr, haben die Menschen ins Herz geschlossen. Mittlerweile empfinde ich Dresden als mein Zuhause, fahre nach Finnland eher in den Urlaub", sagt zweifache Familienvater, der betont: "In der abgelaufenen Saison haben wir mit dem Team einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Ich denke, wir können gemeinsam noch viel erreichen." Natürlich zieht es Sami im Sommer wie gewohnt in seine Heimat, wo er im Juli zudem seine langjährige Lebensgefährtin Siru, mit der eine Tochter (3) und einen Sohn (1) hat, heiraten wird.

Nach Torhüter Kevin Nastiuk ist Kaartinen der zweite Akteur, der seinen Vertrag bei den Dresdnern verlängert hat. Nach Aussage von Geschäftsführer Volker Schnabel sind aber insgesamt sechs Cracks schon im Kader für die neue Saison.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.04.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr