Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Google+
Junioren-WM: Stawczynski nur Zehnte vom Dreier

Junioren-WM: Stawczynski nur Zehnte vom Dreier

Für die deutschen Talente hängen die Trauben bei den Junioren-Weltmeisterschaften der Wasserspringer im russischen Penza offenbar sehr hoch. So kam DSC-Talent Louisa Stawczynski gestern im Wettbewerb vom Dreimeterbrett nicht über Platz zehn hinaus.

Ihre Vereinsgefährtin Josefin Schneider, die schon vom Einmeterbrett mit Platz 31 im Vorkampf enttäuschte, schaffte es auch vom Dreimeterbrett nicht ins Finale. Die 17-Jährige blieb als 17. des Vorkampfes erneut unter ihren Möglichkeiten. Louisa Stawczynski, die als Zwölfte gerade noch in den Endkampf gerutscht war, steigerte sich zumindest im Finale und kam insgesamt auf 421,40 Punkte. Den Sieg sicherte sich die Chinesin Chunting Wu mit 488,20 Zählern vor der Russin Maria Polyakova (457,20) und der Mexikanerin Dolores Hernandez (450,35). Bei der Jugend-EM in Bergamo (Italien) hatte Stawczynski vom Dreimeterbrett noch einen guten vierten Platz belegt.

Heute steht für den Dresdner Timo Barthel noch der Wettbewerb vom Dreimeterbrett auf dem Plan. Vom Einmeterbrett hatte er Rang neun erreicht.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.09.2014

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr