Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Jens Möckel löst Vertrag mit Dynamo Dresden auf eigenen Wunsch auf

Jens Möckel löst Vertrag mit Dynamo Dresden auf eigenen Wunsch auf

Dynamo Dresden und Innenverteidiger Jens Möckel gehen in Zukunft getrennte Wege. Am Dienstag habe Möckel seinen ursprünglich bis zum 30. Juni 2013 laufenden Kontrakt auf eigenen Wunsch und im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig aufgelöst, teilte der Verein mit.

Voriger Artikel
DSC Volleyball: Anne Matthes fällt für mehrere Monate aus
Nächster Artikel
Holztribüne der Dresdner Galopprennbahn bleibt weiter gesperrt

Jens Möckel verlässt Dynamo Dresden. (Archiv)

Quelle: Dominik Brüggemann

Möckel wechselt in die dritte Liga zu Rot-Weiß Erfurt.

Der Verein bedankte sich in der Mitteilung für das Engagement und wünschte ihm alles Gute. „Ich bin mit großen Erwartungen im Sommer 2011 zu Dynamo gewechselt und habe mich hier in der Stadt und in der Mannschaft sehr wohl gefühlt. Leider hat sich meine sportliche Situation bei Dynamo so entwickelt, dass ich mich jetzt nach einer neuen Aufgabe umsehen werde“, sagte Jens Möckel nach der Vertragsauflösung in Dresden.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass der 24-Jährige in Erfurt einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013 erhält. Bereits vor seinem einjährigem Gastspiel in Dresden hatte Möckel für die Thüringer gespielt und galt dort als einer der besten Verteidiger der dritten Liga.Jens kennt sich bei uns bestens aus und braucht kaum Eingewöhnungszeit. Wir sind froh, dass er wieder bei uns ist“, sagte Erfurts Sportmanager Torsten Traub.

dbr / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr