Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Heidenauer Rennen der Steher fiel ins Wasser

Sicherheit geht vor Heidenauer Rennen der Steher fiel ins Wasser

Der traditionelle Internationale Sommerpreis der Steher auf der Radrennbahn in Heidenau fiel am Sonnabend buchstäblich ins Wasser. Als immer wieder Regenschauer fielen und keine Aussicht auf Besserung in Sicht war, mussten die Organisatoren das Rennen um 15 Uhr absagen.

Voriger Artikel
Dresden Monarchs nach Sieg über Hildesheim weiter auf Playoff-Kurs
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen erhalten Lizenz für die kommende Saison

Als immer wieder Regenschauer fielen und keine Aussicht auf Besserung in Sicht war, mussten die Organisatoren das Rennen um 15 Uhr absagen.

Quelle: dpa

Dresden. Der traditionelle Internationale Sommerpreis der Steher auf der Radrennbahn in Heidenau fiel am Sonnabend buchstäblich ins Wasser. Als immer wieder Regenschauer fielen und keine Aussicht auf Besserung in Sicht war, mussten die Organisatoren das Rennen um 15 Uhr absagen. „Das ist das erste Mal seit 2005, dass wir eine Veranstaltung komplett absagen mussten. Alle Fahrer einschließlich des deutschen Meisters Stefan Schäfer waren vor Ort. Doch die Sicherheit der Fahrer steht an erster Stelle und deshalb kann bei nasser Piste kein Rennen gefahren werden. Wir sind nicht einmal dazu gekommen, einige Proberunden zu absolvieren“, bedauert Frank Müller, Chef des veranstaltenden SSV Heidenau. „Auch eine Verschiebung der Veranstaltung auf Sonntag war nicht möglich, da mehrere Fahrer da schon wieder im Einsatz an anderen Orten waren“, erläutert Müller, der hofft, dass beim Herbstpreis am 1. Oktober der Wettergott wieder mitspielt. Dann stehen ein Derny-Wettkampf der Frauen und der Steher bei den Männern auf dem Programm.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr