Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
HSV Dresden zieht ins Sachsenpokal-Halbfinale ein

HSV Dresden zieht ins Sachsenpokal-Halbfinale ein

Der HSV Dresden steht im Halbfinale um den sächsischen Moltenpokal. Die Handballer des Sachsenliga-Tabellensiebten setzten sich in der Halle Gamigstraße am Sonnabend gegen Ligarivale EHV Aue II Juniorteam (11.) im Viertelfinale mit 33:28 (16:10) durch.

"Wir haben dem Rivalen mit einer guten ersten Halbzeit den Schneid abgekauft und trotz personeller Veränderungen in der Abwehr das Spiel sicher beherrscht", analysierte Vereinschef Christian Dietze. Der HSV ging mit einem 16:10-Vorsprung in die Kabine, auch dank einer verbesserten Spielanlage. "Wir sind ballsicherer geworden, uns unterlaufen nicht mehr so viele einfache Fehler", so Dietze weiter. Die Dresdner konnten auch den Ausfall von Kapitän Karsten Küter wegstecken, der während der Partie wegen Adduktorenproblemen passen musste.

Dafür drängten sich andere Spieler in den Vordergrund, auch Rückraum-Akteur Volker Koch (zehn Tore). "Wir hoffen jetzt auf den Einzug ins Finale. Wenn man dann so weit ist, kann man auch mal von einem guten Spielpartner träumen", sagt Dietze. Der Sachsenpokalsieger qualifiziert sich für die 1. DHB-Pokal-Runde. "Das schafft für den Alltag eine gute Motivation. Wir wollen den Pokalschwung in die Liga mitnehmen", unterstrich der Vereinsboss. Das Halbfinale wird am 23./24. März 2013 ausgetragen. Mögliche Gegner der Dresdner sind dann der Sachsenligadritte ZHC Grubenlampe, Verbandsliga-Spitzenreiter SV Plauen-Oberlosa sowie Oberligist HSV Glauchau.

HSV-Tore: Koch 10, Rimmele 6, Gildemeister 5, Jahn 4, Schwensow 3, Düsel 2, Küter, Weber, Günnel je 1.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.02.2013

hill.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr