Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
HSV-Chef Dietze legt sein Amt nieder

Handball HSV-Chef Dietze legt sein Amt nieder

Der mitgliederstärkste Handballklub der Stadt steht vor einem Umbruch. Am Montag ist auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des HSV Dresden der langjährige Vereinsvorsitzende Christian Dietze zurückgetreten.

Voriger Artikel
Eislöwen-Kapitän Rodman erfolgreich operiert
Nächster Artikel
VCO-Mädels treffen auf Vilsbiburg II

Christian
 Dietze

Quelle: Lutz Hentschel

Dresden. Der mitgliederstärkste Handballklub der Stadt steht vor einem Umbruch. Am Montag ist auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des HSV Dresden der langjährige Vereinsvorsitzende Christian Dietze zurückgetreten. Das teilte der Verein auf seiner Homepage mit. Der Leiter für Vertrieb und Kundenservice der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) gab dafür beruflich bedingte und gesundheitliche Gründe an. Dietze stand gestern nicht für Rückfragen zur Verfügung. Der heute 58-jährige ehemalige Regionalliga-Torhüter hob den Verein vor 25 Jahren mit aus der Taufe und leitete den Klub fast ebenso lange. Ebenfalls zurückgetreten, aus gesundheitlichen Gründen, ist Stellvertreter Mario Ettelt. Dietze hatte vor zwei Jahren die Kooperation im Männerbereich mit dem ESV Lok Pirna maßgeblich mitgestaltet. In der letzten Saison stiegen beide Teams des ESV Lok Pirna Dresden ab. In knapp einem Monat soll ein neuer HSV-Vorstand gewählt werden, bis dahin führt Schatzmeisterin Christiane Graul interimsweise den Verein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr