Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
HC Elbflorenz verschenkt gegen Leipzig wichtige Punkte

HC Elbflorenz verschenkt gegen Leipzig wichtige Punkte

Die Handballer des HC Elbflorenz haben es im Sachsenderby gegen den LVB versäumt, wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Sie unterlagen den Leipzigern in eigener Halle mit 22:26 (15:13) und kassierten damit die zehnte Niederlage.

Voriger Artikel
VCO Dresden Talente erkämpfen vierten Saisonsieg
Nächster Artikel
Hallenfußball: Siegreiche Dynamo-Oldies in Riesa bejubelt

Am Boden und enttäuscht: Matthias Hubald vom HC Elbflorenz Dresden.

Quelle: Steffen Unger

Dabei boten die Gastgeber zwei unterschiedliche Halbzeiten. Zu Beginn fanden sie gut in die Partie. "Da konnten wir an die Leistung aus dem Spiel gegen Münden anknüpfen", so Trainer Peter Pysall. Eigentlich hatten sich seine Schützlinge vorgenommen, in der zweiten Hälfte mit noch mehr Konzentration ihre Chancen zu nutzen. Doch daraus wurde nichts. Obwohl die Abwehr einschließlich des hervorragend aufgelegten Jan Resimius sicher stand, klappte im Angriff immer weniger. Allein sieben technische Fehler leisteten sich die Dresdner in der zweiten Hälfte, die Offensive wirkte ideenlos und so brachten es die Hausherren nur noch auf ganze sieben Tore. "Mit jeder vergebenen Chance ging das Selbstvertrauen der Jungs weiter in den Keller und das konnten wir einfach nicht stoppen. Es baute sich eine richtige Blockade im Kopf auf", erklärte Peter Pysall, der jetzt ganz froh über die anstehende Spielpause ist. "Da können einige sich richtig auskurieren", hofft er.

Elbflorenz-Tore: Pfeiffer, Kovanovic je 4, Mertig, Knudsen je 3, Hubald, Scholz, Matschos je 2, Reimann 2/1.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.02.2013

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr