Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
HC Elbflorenz verpatzt in Dessau den Start in die Rückrunde

HC Elbflorenz verpatzt in Dessau den Start in die Rückrunde

Die Drittliga-Handballer des HC Elbflorenz haben den Rückrundenstart verpatzt und den Platz an der Sonne eingebüßt. Das Team von Trainer Peter Pysall kassierte beim Dessau-Rosslauer HV eine derbe 19:31-Klatsche (8:17) und gab mit der dritten Niederlage die Tabellenführung an Magdeburg ab.

Von Beginn an gerieten die Dresdner beim Team von Trainer Uwe Jungandreas ins Hintertreffen. Nach einem 1:4-Rückstand kämpfte sich Elbflorenz zwar auf 3:4 heran, aber zwischen der 20. und 33. Minute gelang den Gästen kein einziger Treffer. Die Hausherren durften nach Belieben schalten und walte, von 10:8 auf 18:8 davonziehen. Offensichtlich waren die Matschos & Co. von der aggressiven und harten Gangart der Dessauer beeindruckt. Doch statt die Krallen auszufahren und den Kampf anzunehmen, ergaben sich die Pysall-Schützlinge in ihr Schicksal. Auch in der zweiten Halbzeit bäumte sich Elbflorenz nicht auf und musste die bislang höchste Niederlage in dieser Saison hinnehmen.

"Wir haben uns zu sehr von der burschikosen Gangart der Gastgeber beeindrucken lassen, uns zudem viele Abspielfehler geleistet. Die Chancen waren da, aber wir haben sie nicht genutzt", zeigte sich auch Trainer Peter Pysall enttäuscht, betonte aber: "Trotzdem haben wir eine gute Hinrunde gespielt."

Elbflorenz-Tore: Matschos 4, de Santis 3, Rudow 3/2, Reimann 3/3, Göde, Mertig je 2, Bastian Blasczyk je 1.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr