Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
HC Elbflorenz gastiert in Baunatal

Rückraumspieler Hannes Lindt verletzt HC Elbflorenz gastiert in Baunatal

Nach dem Remis im Sachsenderby gegen Leipzig steht vor den Drittliga-Handballern des HC Elbflorenz die nächste schwere Auswärtshürde. Am heutigen Sonnabend um 19 Uhr gastieren die Dresdner beim Zweitliga-Absteiger GSV Eintracht Baunatal.

Interimstrainer René Jahn geht mit seiner Mannschaft in Nordhessen – zumindest von der Papierform her – als Favorit in die Partie.

Quelle: Lutz Hentschel

Dresden. Nach dem Remis im Sachsenderby gegen Leipzig steht vor den Drittliga-Handballern des HC Elbflorenz die nächste schwere Auswärtshürde. Am heutigen Sonnabend um 19 Uhr gastieren die Dresdner beim Zweitliga-Absteiger GSV Eintracht Baunatal. Wie die Verantwortlichen in dieser Woche nun offiziell bekanntgaben, wird Hannes Lindt definitiv in dieser Saison nicht mehr für seine Mannschaft auflaufen können. Der 29-jährige Rückraumspieler zog sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und muss operiert werden.

Ansonsten hat Interimstrainer René Jahn den kompletten Kader zur Verfügung. Von der Papierform her sind die Elbestädter bei den Hessen klarer Favorit, dennoch wird es keine leichte Aufgabe, den Tabellenneunten in Schach zu halten. Nach schlechtem Saisonstart fingen sich die Hessen zuletzt, gewannen drei von vier Partien. Im Stamm stehen einige zweitligaerfahrene Akteure, dazu gesellen sich junge Wilde, die aus der Landes- oder Verbandsliga aufrückten.

Gefährlich ist Linksaußen Felix Gessner, der mit 148 Treffern der viertbeste Schütze der Liga ist. Auch der 1,96 Meter große Constantin Paar im Tor kann an guten Tagen Spiele fast im Alleingang entscheiden. Es bedarf also schon einer sehr guten Leistung, wollen die Akteure um Kapitän Timo Meinl den klaren 34:24-Hinspielsieg wiederholen. „Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns. Wenn wir die nächsten beiden Partien gewinnen, bin ich überzeugt davon, dass wir noch Zweiter werden. Das muss unser Anspruch sein“, lässt Meinl keinen Zweifel am Ziel seiner Mannschaft.

ah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr