Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
HC Elbflorenz fordert Erstligisten Melsungen

HC Elbflorenz fordert Erstligisten Melsungen

Die Drittliga-Handballer des HC Elbflorenz haben in der vergangenen Woche im Trainingslager in Zinnowitz hart gearbeitet und einige Testspiele absolviert. Gegen den Nord-Drittligisten Stralsunder HV mussten sich die Schützlinge von Trainer Peter Pysall knapp mit 32:34 geschlagen geben.

Voriger Artikel
Bewegungsfreiheit für Dynamo-Fans: Verein will Sektorentrennung im Stadion möglichst oft aussetzen
Nächster Artikel
Christian Haupt gewinnt Masters in Kühlungsborn

Beim abschließenden Turnier gab es dann gegen die Viertligisten Usedom (18:11), Neubrandenburg (18:14) und Gotha (30:19) ausschließlich Siege. Dazu wurde Matthias Rudow als "Bester Spieler" geehrt. Pysall zeigte sich zufrieden mit den Fortschritten seiner Mannschaft: "Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert", befand der Coach, der sich mit seinen Schützlingen jetzt auf den Vorbereitungs-Höhepunkt freut: Morgen empfängt der HC Elbflorenz ab 19 Uhr in der Margon-Arena den Erstligisten MT Melsungen. Der Vorjahres-Sechste sorgte erst am Wochenende für ein Achtungszeichen, als er beim Erima-Cup in Bremen das Finale gegen Champions-League-Sieger Flensburg-Handewitt mit 24:21 gewann. Im Oktober geben die Nordhessen ihr Debüt auf europäischem Parkett, treffen in der zweiten Runde des EHF-Cups auf den französischen Erstligisten Toulouse. Bekannte Namen im Team von Trainer Michael Roth sind der schwedische Torhüter Mikael Appelgren oder sein Landsmann Patrik Fahlgren, Spielmacher des MT Melsungen. Für die Bundesliga-Männer beginnt die Saison bereits am 23. August, während das Dresdner Drittliga-Team erst am 31. August in Bad Blankenburg sein Auftakt-Spiel bestreitet.

"Gegen einen solchen Gegner zu spielen, ist für jeden uns ein Highlight. Natürlich wollen wir dem haushohen Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen", sagt Peter Pysall vor dem morgigen Spiel. Karten zu zehn Euro (Kinder zwischen 7 und 14 zahlen fünf Euro) gibt es noch an der Abendkasse.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.08.2014

Astrid Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr