Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Fußball-Oberliga: Dynamo Dresden II und Budissa Bautzen verlieren

Fußball-Oberliga: Dynamo Dresden II und Budissa Bautzen verlieren

Das war nicht der Tag von Dynamo II und Bautzen, die als Spitzenduo die dritte Runde in Angriff genommen hatten. Die Dresdner kassierten beim VfL Halle das erste Gegentor und damit auch gleich eine 0:1-Niederlage.

Voriger Artikel
Dresden Monarchs siegen bei Spitzenteam Berlin Adler
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen gewinnen drittes Testspiel deutlich

Schiedsrichter Jan Schroeder zeigt Oliver Merkel nach einem Foul in der 90. Minute die Rote Karte. Dynamo-Kapitän Stefan Süß schaut entgeistert zu.

Quelle: Worbser

Dresden . Von Jürgen Schwarz

Dresden (DNN). Das war nicht der Tag von Dynamo II und Bautzen, die als Spitzenduo die dritte Runde in Angriff genommen hatten. Die Dresdner kassierten beim VfL Halle das erste Gegentor und damit auch gleich eine 0:1-Niederlage. Budissa kam gegen Markranstädt mit 0:4 unter die Räder.

Dynamos Zweite reiste mit einer Neuverpflichtung an die Saale. Der 20-jährige Litauer Tomas Dapkus wurde kurz vor Schließung des Transferfensters verpflichtet. Der 1,72 Meter große beidfüßig starke Offensivspieler kommt vom FC Banik Ostrau und bestritt drei U19-Länderspiele.

Die Männer von Cheftrainer Thomas Köhler hatten zu Beginn einige Schwierigkeiten. Später verzeichneten sie die hochkarätigeren Chancen durch Oliver Merkel und Dabku, die jeweils die Torumrahmung trafen. Im zweiten Abschnitt konnte Dynamo nach dem Rückstand (Tobias Cramer /59.) nicht mehr viel entgegensetzen. Die Schlussphase wurde hektisch und Merkel kassierte in der vierten Nachspielminute nach einem Foulspiel die Rote Karte,

Auf der Müllerwiese sahen 506 Zuschauer die erste verheißungsvolle Aktion durch Sylvio Schwitzky (15.). Sieben Minuten später prüfte Paul-Max Walther den Markranstädter Torhüter Alexander Moritz mit einem Freistoß.

Beide Teams riskierten wenig. Die Gäste kamen in der 33. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, aber Daniel Bernhardt verzog. Als vor der Pause kaum noch einer mit einem erfolgreichen Torschuss rechnete, kam der Auftritt von Pavel Pfeifer, der sehenswert in Szene gesetzt, Budissas Torwart keine Abwehrmöglichkeit ließ (43.).

Zur zweiten Halbzeit wechselte Chefcoach Damian Halata den zweiten Torhüter Michael Arnold ein, weil sich Kralicek eine Oberschenkel-Zerrung zugezogen hatte. Sein Debüt hatte sich Arnold allerdings ganz anders vorgestellt. Tommy Kind erhöhte auf 2:0 (61.). Zuvor hatte Budissa durch Schwitzky und Tobias Naumann (Kopfball an die Querlatte) den Ausgleich verpasst. In der Folgezeit konnten die Bautzner ihre Reihen nicht mehr ordnen. Kind erhöhte auf 3:0 (70.) und verwandelte auch einen von Walther verursachten Foulelfmeter sicher (72.).

Dynamo Dresden II spielte mit: Mittag - Mai, Merkel, Fiedler (88. Goxhuli), Klotke, Mattern (35. Dapkus), Lubsch (72. Hoffmann), Kolmistr, Azad, Kunze, Süß

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.09.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr