Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Flaute im Jägerpark: SC Borea Dresden verabschiedet sich nach 15 Jahren aus der Oberliga

Flaute im Jägerpark: SC Borea Dresden verabschiedet sich nach 15 Jahren aus der Oberliga

Jahr: Nach 15 Spielzeiten steigt der traditionsreiche SC Borea ("Nordwind"), früher FV Dresden-Nord, aus dem Spielbetrieb der Oberliga Süd aus.

Voriger Artikel
Kartenvorverkauf für Dynamo Dresden gegen Eintracht Frankfurt startet am Dienstag
Nächster Artikel
Zlatko Dedic kehrt gesund vom Nationalteam zurück und hofft auf eine Chance gegen Bochum

Noch-Trainer Ignjac Kresic - ob und wie es bei Borea weitergeht, ist völlig unklar.

Quelle: dpa

Das verflixte 16. Donnerstagabend wurden die Verträge mit allen Kickern der Ersten aufgelöst. Am Freitag meldet der Verein die Mannschaft beim NOFV ab. Das teilte Pressesprecher Jürgen Haarfeldt mit. Der Club hat sich auf Grund der hohen Verbindlichkeiten dazu schweren Herzens entschlossen, um eine Insolvenz zu vermeiden und die Nachwuchsarbeit zu retten. Seit Monaten wurden Kreditraten nicht mehr gezahlt; die Sparkasse sperrte die Konten.

Das für den Sonnabend angesetzte Heimspiel gegen Wacker Gotha wird mithin abgesagt. Zunächst hieß es, das nach zahlreichen Abgängen dezimierte Team könnte "auf freiwilliger Basis" weiterhin antreten. Trainer Ignjac Kresic hatte gegenüber DNN bereits am vergangenen Wochenende seine Bedenken angemeldet.

Präsident Peter Deutscher konnte am Donnerstag keinerlei Auskünfte erteilen. Der amtierende Geschäftsführer Frank Gaunitz hat seit Tagen sein Handy auf Dauer-Besetztton geknipst. Und die neue famose Internetseite schweigt sich seit Wochen aus.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 09.09.2011.

güfra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr