Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Fechtclub Radebeul mit Medaillen in Solingen und Bad Elster

Jugendmeisterschaften Fechtclub Radebeul mit Medaillen in Solingen und Bad Elster

Der Fechtclub Radebeul konnte mit einer Bronzemedaille im Mannschafts-Damendegen auf den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Solingen und mit insgesamt vier Medaillen auf den Landesschülermeisterschaften in Bad Elster seine Saison erfolgreich beenden.

Die Nachwuchssportler aus Radebeul bei der Eröffnung der Landesschülermeisterschaften in Bad Elster.

Quelle: Fechtclub Radebeul

Dresden. Der Fechtclub Radebeul konnte mit einer Bronzemedaille im Mannschafts-Damendegen auf den Deutschen B-Jugendmeisterschaften in Solingen und mit insgesamt vier Medaillen auf den Landesschülermeisterschaften in Bad Elster seine Saison erfolgreich beenden.

d25da2ee-36e8-11e6-b823-ee87eb66932b

Am 18. und 19. Juni 2016 konnte der Fechtclub Radebeul auf den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften in Solingen und den Jugendschülermeisterschaften in Bad Elster insgesamt 5 Medaillen gewinnen.

Zur Bildergalerie

Am Wochenende fanden gleich zwei wichtige Turniere für den Verein statt. Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften startete Leona Vogel mit dem Degen im Einzel und in der Mannschaft. Wenngleich sie im Einzel nur den 21. Platz belegen konnte, so konnte sie sich zusammen mit den beiden Leipzigerinnen Felicitas Grollmisch und Freya Schmidt sowie Lucy Roth aus Bad Elster im kleinen Finale überraschend gegen das Team aus Hessen durchsetzen und somit die Bronzemedaille gewinnen.

Ähnlich erfolgreich gingen ihre Vereinskameraden bei den Landesschülermeisterschaften in Bad Elster aus dem Turnier. Lina Wemme konnte im Damenflorett der Jahrgänge 2004 und 2005 ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den Vizemeistertitel erstreiten. Zusammen mit ihrer Teamkameradin Isabell Thierbach und der Dresdnerin Leonie Rieger gelang zusätzlich der Gewinn des Landesmeistertitels in der Mannschaft.

Auch die Mannschaft im Herrenflorett der Jahrgänge 2004 und 2005 konnte überzeugen. Wenn auch im Einzel keine Podestplatzierung erreicht werden konnte, kämpften sich Kristof Kempe, Julien Wolf, Ruben Lindner und Björn Al Haweidi bis ins Mannschaftsfinale vor und bezwungen dort das Leipziger Team.

Zuletzt überzeugten auch die Turnierneulinge aus dem Jahrgang 2006 und jünger. Raphael Gierig konnte im Einzelflorett Herren in seinem ersten Turnier die Bronzemedaille gewinnen. Zusammen mit seinen Teamkameraden Felix Schreiber, Paul Tippmer und Anthony Hanawa konnte er in seinem ersten Mannschaftswettbewerb den 5. Platz erreichen.

Von Philipp Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr