Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Fanprojekt Dresden weist Pyrotechnik-Verdacht zurück – Kritik an Polizei und Medien

Fanprojekt Dresden weist Pyrotechnik-Verdacht zurück – Kritik an Polizei und Medien

Nach den Ausschreitungen bei Dynamo Dresdens Gastspiel in Bielefeld hat das Fanprojekt Dresden mit Vorwürfen gegen Polizei und Medien reagiert. Angebliche Falschmeldungen in den Medien hätten dazu geführt, „dass eine unreflektierte Solidarisierung von eigentlich friedlichen Dresdner Fans mit den Gewalttätern stattfindet und Selbstregulierung fast unmöglich erscheint“, sagte Torsten Rudolph, Geschäftsführer des Fanprojekts.

Voriger Artikel
DSC gewinnt in Beziers mit 3:0 und spielt im CEV-Cup weiter
Nächster Artikel
Den Gold-Vierer gibt's nicht mehr - Ruder-Olympiasieger von London gehen getrennte Wege

Die Fans Dynamo Dresden brannten in Bielefeld Pyrotechnik ab.

Quelle: Friso Gentsch

dbr/STH

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr