Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Erster Spendenlauf in Dresden - 7.500 Euro in 24 Stunden erlaufen

Erster Spendenlauf in Dresden - 7.500 Euro in 24 Stunden erlaufen

Der erste 24-Stunden- Charity-Lauf in Dresden konnte am Samstag eine Spende von rund 7.500 Euro verzeichnen. Zwölf Teams und vier Einzelläufer gingen um 19 Uhr im Sportpark Ostragehege an den Start, um auf der 400-Meter-Bahn so viele Runden wie möglich für einen guten Zweck zu laufen.

Voriger Artikel
Pech für DSC-Volleyball-Dame Izquierdo: Bänderriss
Nächster Artikel
Offizielle Dynamo-Saisoneröffnung am 19. Juli

Die Teilnehmer des 24-Stunden-Charity-Laufs in Dresden konnten 7.500 Euro erlaufen.

Quelle: Laufszene Sachsen

„Man hat die ganzen 24 Stunden die Motivation des Spendensammelns gespürt und sich gegenseitig angefeuert. Gewinner waren eindeutig alle und es herrschte absolutes Fair Play“, zeigte sich Organisator André Egger von Laufszene Events Dresden über den Auftakt zufrieden.

php44b24ea289201507131610.jpg

Die Teilnehmer des ersten Spendenlaufs in Dresden konnten in 24 Stunden 7.500 Euro erlaufen.

Zur Bildergalerie

Im Einzelrennen der Frauen ging Susanne Weiher als Einzige an den Start und lief 126 Runden. Bei den Männern siegte Patrick Lehnert mit 170 Runden. Das Vierer-Team vom Thomas Sport Center in Dresden erreichte 701 Runden.

Bei den Frauen in der offenen Teamwertung konnte das Mercedes-Benz Frauenlaufteam mit 626 Runden das Team von Medi-Tech schlagen.

Das Team mit der höchsten erlaufenden Spende und somit Gesamtsieger wurden die Männer von Radio Dresden & der Laufszene Sachsen mit 852 Runden.

Der 24-Stunden-Lauf ist ein reiner Wohltätigkeits-Lauf, bei dem die Teams auf einer 400 Meter Tartanbahn innerhalb von 24 Stunden so viele Runden wie möglich laufen. Pro gelaufener Runde spenden die Teilnehmer einen vorher vereinbarten Betrag, mindestens jedoch 50 Cent. Die erlaufenen Beiträge kommen den sozialen Einrichtungen SHG Anker und Spike Dresden sowie den Sportnachwuchsprojekten Citylauf Dresden e.V. und der Ulf Kirsten Stiftung zugute.

wt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr