Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Endspiele in der Ost- und in der Oberliga

Tennis Endspiele in der Ost- und in der Oberliga

Am Wochenende wird auch in der Tennis-Ostliga der Damen die Punktspielsaison abgeschlossen. Dabei steht der TC Bad Weißer Hirsch, der zum ersten Mal seit Bestehen dieser Spielklasse, die es erst seit 2010 gibt, angehört, am Sonntag ab elf Uhr wahrscheinlich vor einem echten Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Dresden. Am Wochenende wird auch in der Tennis-Ostliga der Damen die Punktspielsaison abgeschlossen. Dabei steht der TC Bad Weißer Hirsch, der zum ersten Mal seit Bestehen dieser Spielklasse, die es erst seit 2010 gibt, angehört, am Sonntag ab elf Uhr wahrscheinlich vor einem echten Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt. Dazu empfangen die Spielerinnen um die vorjährige sächsischen Landesmeisterin Louisa Werner den Steglitzer TK. Die Hirsche konnten letzten Sonntag durch den 8:1-Sieg gegen TC Lichtenrade Weiß-Gelb erstmals die Abstiegsränge verlassen und nehmen aktuell mit 4:6 Punkten den fünften Platz ein. Heute bekommen es die Hirsche auswärts mit dem Tabellenzweiten Blau-Weiss Berlin II zu tun. Ein Sieg in Berlin würde mit großer Sicherheit schon den vorzeitigen Klassenerhalt für die Hirsche bedeuten.

Auch in der Oberliga fallen alle Entscheidungen. Heute steht der letzte Spieltag auf dem Programm, der auf allen Plätzen um 14 Uhr „angepfiffen“ wird. Sowohl bei den Damen als auch Herren haben Dresdner Mannschaften sehr gute Chancen auf den Titelgewinn und damit auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Ostliga. Bei den Damen kommt es auf der Anlage im Waldpark zu einem echten Endspiel zwischen Blau-Weiß Blasewitz II und dem Leipziger SC 1901. Beide Teams sind noch ungeschlagen. Auch bei den Herren wird der neue Titelträger wahrscheinlich im Waldpark gekürt. Denn fast alles spricht dafür, dass der SV Dresden-Mitte auch sein letztes Spiel beim Vorletzten Blau-Weiß Blasewitz III noch gewinnt, denn Mitte hatte schon am zweiten Spieltag den klaren Titelanwärter Blau-Weiß Blasewitz II mit 6:3 bezwungen.

Von Rolf Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr