Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Eislöwen hadern: Schiedsrichter ahndet böse Fouls nicht

Eislöwen hadern: Schiedsrichter ahndet böse Fouls nicht

Nach der 5:6-Niederlage am Freitag bei Titelverteidiger Bietigheim verloren die Dresdner Eislöwen gestern auch das Spitzenspiel gegen die Frankfurter Löwen knapp mit 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:1) nach Verlängerung.

Voriger Artikel
VC-Volleyballer feiern dritten Sieg
Nächster Artikel
Verletzung: DSC-Angreiferin Izquierdo fehlt bei Champions-League-Auftakt

Brett Jaeger im Tor der Dresdner Eislöwen wirft sich in einen Angriff des Frankfurters Nick Mazzolini.

Quelle: Frank Dehlis

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr