Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Eislöwen droht langer Ausfall von Marcel Rodman

Eishockey Eislöwen droht langer Ausfall von Marcel Rodman

Die Dresdner Eislöwen müssen womöglich länger auf ihren Kapitän verzichten. Wie der Eishockey-Zweitligist mitteilte, muss sich Marcel Rodman in neurochirurgische Behandlung begeben. Womöglich droht eine Operation.

Voriger Artikel
Dresdner Turnerin Marlene Bindig wird Deutsche Meisterin
Nächster Artikel
Sprengung gibt Signal für Baubeginn

Mark Cullen

Quelle: PR

Dresden. Die Dresdner Eislöwen müssen womöglich länger auf ihren Kapitän verzichten. Wie der Eishockey-Zweitligist mitteilte, muss sich Marcel Rodman in neurochirurgische Behandlung begeben. Womöglich droht eine Operation und damit ein Ausfall über mehrere Monate. „Ich werde alles daran setzen, weiter Eishockey spielen zu können“, so Rodman. 

Um den Ausfall zu kompensieren, haben die Eislöwen bereits Ersatz verpflichtet. Mit Mark Cullen kommt ein 36 Jahre alter US-Amerikaner, der zuletzt für den HC Bolzano und Red Bull Salzburg aktiv war. Cullen hat Erfahrung aus 38 NHL-  sowie 23 KHL-Partien, 622 AHL-Einsätzen sowie 158 EBEL-Spielen. „Mark ist ein Spielmacher, der viel investiert und den gewissen Scoringtouch besitzt. Wir freuen uns, solch einen erfahrenen Spieler in unseren Reihen zu haben“, sagte Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr