Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
ESV-Herren verlieren mit Spiel gegen den Berliner SV auch Kampf gegen den Abstieg

Hallenhockey, Regionalliga ESV-Herren verlieren mit Spiel gegen den Berliner SV auch Kampf gegen den Abstieg

ESV Dresdens Regionalliga-Herren verloren das letzte Heimspiel der Hallenhockey-Saison 2015/16 gegen den Berliner SV 1892 mit 4:10 (2:4). So ist nun ein Klassenerhalt des Neulings und Schlusslichts unmöglich

Voriger Artikel
Torhüterwechsel und stille Auszeit helfen den Eislöwen nicht
Nächster Artikel
Dresdner Jan Riedel läuft Hallenbestzeit über 800 Meter


Dresden. ESV Dresdens Regionalliga-Herren verloren das letzte Heimspiel der Hallenhockey-Saison 2015/16 gegen den Berliner SV 1892 mit 4:10 (2:4). So ist nun ein Klassenerhalt des Neulings und Schlusslichts unmöglich. Das 1:0 der Eisenbahner war schließlich ihre erste und letzte Führung, wobei sie am Anfang durchaus mithielten. Bald zeigten aber die cleveren Gäste, warum sie Tabellendritter sind.

Der ESV blieb jedoch bis weit in die 2. Spielhälfte mit oft zwei Treffern Rückstand noch in „Sichtweite“. Simon Schwedler, Wilhelm Keller, Pascal Krumbholz sowie Stephan Glöß hießen Dresdens Torschützen. Die Hauptstädter waren waren sehr angetan von der Hallenatmosphäre in Cotta und dem begeisterten ESV-Anhang – ausgerüstet mit Trommel, Blechfässern und Fahnen – und von der zeitweise starken Gegenwehr der Gastgeber. So würde Hockey einfach Spaß machen.

Von be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr