Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo muss nach Fan-Ärger in Fürth 7000 Euro zahlen - Verein rechnet mit weiteren Strafen

Dynamo muss nach Fan-Ärger in Fürth 7000 Euro zahlen - Verein rechnet mit weiteren Strafen

Wegen Böllerwürfen der eigenen Fans beim Auswärtsspiel in Fürth muss Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden erneut in die Tasche greifen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sprach eine Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro gegen Dynamo aus.

Voriger Artikel
Dresdner Eislöwen verpflichten Christian Hacker als Ersatz-Keeper
Nächster Artikel
Dresden Titans testen am Sonntag gegen Regionalliga-Duo

Wegen des Abbrennens von Pyrotechnik im Fanblock muss Dynamo mal wieder Strafe zahlen.

Quelle: Norman Rembarz

Im Gästeblock der Dresdner waren mehrere Böller gezündet worden, einer davon explodierte nur wenige Meter neben dem Schiedsrichter. Zudem hatte einige Dynamo-Anhänger Feuerzeuge aufs Spielfeld geworfen. Als straferschwerend kam hinzu, dass Dynamo allein in der Vorsaison sechs Mal wegen Fehlverhalten der eigenen Zuschauer verurteilt wurde, so das Sportgericht.

„Wir haben an den ersten beiden Zweitliga-Spieltagen registriert, dass es zu den Derbys gegen Cottbus und Rostock, die vorher allgemein unter besonderer Beobachtung standen, zu keinen nennenswerten Verfehlungen unserer Fanszene in und um die Stadien herum gekommen ist. Das möchte ich hiermit ausdrücklich positiv herausheben. Schade ist, dass diese positive Entwicklung wiederum durch die Vorkommnisse bei den Auswärtsspielen in Fürth und Duisburg getrübt wurden", sagte Dynamos Geschäftsführer Volker Oppitz und distanzierte sich von Fans, die gegen das Pyrotechnik-Verbot verstoßen.

Allerdings erwartet Dynamo bereits weitere Post vom Sportgericht. Denn auch beim Gastspiel in Duisburg hatten schwarz-gelbe Fans im Gästeblock gezündelt. Dynamo rechnet mit einem weiteren Strafantrag.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr