Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Dynamo Dresdens Trainer Peter Pacult ist mit Saisonvorbereitung zufrieden: Team steht größtenteils fest

Dynamo Dresdens Trainer Peter Pacult ist mit Saisonvorbereitung zufrieden: Team steht größtenteils fest

Eine Woche vor Saisonstart hat sich Dynamo Dresdens Trainer Pacult zufrieden mit der Vorbereitung gezeigt. „Das Wetter hat gepasst, die Bedingungen waren super.

Voriger Artikel
Dynamo Dresdens Trainer Peter Pacult: "Wir haben uns sehr gut aufgestellt"
Nächster Artikel
DSC-Hochspringer Raul Spank wird ab September Sportsoldat

Peter Pacult ist mit der Saisonvorbereitung bei Dynamo Dresden zufrieden.

Quelle: Stephan Lohse

Noch besser war die Einstellung der Spieler, die hervorragend gearbeitet haben“, lobte der Trainer. Wunderdinge solle aber kein Fan erwarten.

Denn obwohl die neue Spielzeit in der zweiten Liga bereits am Wochenende beginnt, steckt seine Mannschaft eigentlich noch in der Vorbereitung. Man merke durchaus, dass durch die Relegation fast zwei Wochen Zeit fehlten. „Gegen Regensburg hat man gesehen, dass nach dem Trainingslager noch einiges fehlt. Wir stecken eben mitten in der Vorbereitung und müssen weiter arbeiten“, so Pacult. „Wir müssen das anderweitig, beispielsweise durch Einstellung, kompensieren“, sagte er.

php5167fd4a9f201307031029.jpg

Manchmal musten die Spieler auch kurz warten, aber im alles in allem ging alles reibungslos über die Bühne.

Zur Bildergalerie

W ie Pacult seine Neuzugänge bewertet, woran sein Team noch arbeiten muss und wie er zu den Wetten steht, die seinen Rauswurf prophezeien, lesen Sie im ausführlichen Interview in der gedruckten Ausgabe der DNN vom 15. Juli und bei DNN-Exklusiv.

Tina Hofmann / sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr