Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresdens Stürmer Poté wird operiert

Dynamo Dresdens Stürmer Poté wird operiert

Nach dem knöchernen Ausriss des Innenbandes im rechten Knie muss Dynamo Dresdens Stürmer Mickael Poté am Montag operiert werden. Der Eingriff werde vom Facharzt für Orthopädie Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg vorgenommen, teilte der Verein mit.

Voriger Artikel
Falk Cierpinski gewinnt frostigen 23. Citylauf Dresden – Teilnehmerrekord beim Hauptrennen
Nächster Artikel
Saisonende für den VC Dresden - Philipp Collin wechselt nach Frankreich

Für Dynamo-Kapitän Mickael Poté ist die Saison beendet.

Quelle: Thomas Eisenhuth

Er gehöre zu den bekanntesten deutschen Kniespezialisten und operierte bereits unzählige Bundesliga-Profis.

Bei der OP wird das Innenband wieder am Knochen fixiert, kündigte der Verein an. Nach einem mehrtägigen Aufenthalt erwartet Poté in Dresden ein mehrwöchiges Reha-Programm. Dynamos Mannschaftskapitän hatte sich die schwere Knieverletzung im Heimspiel gegen den 1. FC Köln bei einem Pressschlag zugezogen.

phpfd9f1a8cf5201303191124.jpg

Dynamo Dresden hat gegen den 1. FC Köln mit 0:2 verloren. Dabei blieb es größtenteils friedlich - die Kölner brannten allerdings unerlaubte Pyrotechnik ab.

Zur Bildergalerie

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr