Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresdens Stürmer Mickael Poté verlängert bis 2015

Dynamo Dresdens Stürmer Mickael Poté verlängert bis 2015

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Stürmer Mickael Poté bis 2015 verlängert. Der ursprünglich bis Ende Juni 2014 laufende Kontrakt wurde finanziell aufgebessert und um ein weiteres Jahr bis Ende Juni 2015 erweitert.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden: Fans machen ihrem Unmut über den DFB Luft
Nächster Artikel
Dynamo Dresden startet Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel beim MSV Duisburg

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Stürmer Mickael Poté bis 2015 verlängert.

Quelle: dpa

„Dresden wollte mich nicht gehen lassen. Sie zählen auf mich und haben so meinen Vertrag aufgewertet“, teilte der Nationalstürmer aus dem Benin am Mittwoch auf seiner Homepage mit.

Im Sommer hatten einige Vereine Interesse an dem 27-Jährigen bekundet. Neben dem 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Frankfurt wurde Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth mit einem Angebot konkret. Dynamo entschied sich aber dazu, den Mann, der in der vergangenen Saison zwölf Tore schoss, nicht gehen zu lassen. „Ich freue mich über die Verlängerung. Nun kann ich mich endlich wieder auf das konzentrieren, was ich kann: Fußball spielen“, sagte Poté.

phpe5c1166c2b201208132258.jpg

Die SG Dynamo Dresden hat im ersten Heimspiel der neuen Zweitligasaison den Sieg knapp verpasst. Die Schwarzgelben spielten am Montagabend im heimischen Glücksgas-Stadion trotz Überlegenheit nur 2:2 gegen den TSV 1860 München.

Zur Bildergalerie

In der laufenden Zweitliga-Saison hat Poté in zwei Spielen bereits zweimal getroffen. Momentan plagt ihn allerdings eine Verletzung, die er sich am Montagabend im Spiel gegen 1860 München (2:2) zuzog. Dabei kugelte er sich den Daumen aus und erlitt eine Risswunde, die mit zwei Stichen genäht werden musste. Am Donnerstag steigt der Stürmer aber wieder in das Mannschaftstraining ein, sein Einsatz am kommenden Montag im Pokal gegen Drittligist Chemnitzer FC ist nicht gefährdet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr