Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden zahlt Schulden an die Stadt zurück

Dynamo Dresden zahlt Schulden an die Stadt zurück

Der Fußballverein Dynamo Dresden hat keine Schulden mehr bei der Stadt Dresden. Wie der Club am Montagabend bestätigte, wurde das Darlehen, das die Stadt dem Verein 2008 zur Verfügung stellte, vorzeitig getilgt.

Voriger Artikel
Dresdner Eislöwen ziehen nach Chemnitz um
Nächster Artikel
Späte Gegentore für Dynamo Dresden - Abwehr pennt besonders häufig in den letzten 15 Minuten

Der Fußballverein Dynamo Dresden hat keine Schulden mehr bei der Stadt Dresden.

Quelle: Dynamo Dresden

Damals hatte die Kommune Dynamo 1,25 Millionen Euro geliehen, welche die Schwarz-Gelben bis nächstes Jahr hätten zurückzahlen müssen. Dank der hohen Zuschauereinnahmen und der Mehreinnahmen aus dem Pokal überwies Dynamo nun die noch ausstehenden knapp 500.000 Euro vorfristig.

„Oberste Priorität genießt stets, das von seinen Partnern in Dynamo gesetzte Vertrauen zurückzuzahlen", teilte der Verein, der durch den Schritt mehrere Tausend Euro Zinsen spart, mit. Durch das Darlehen hatte sich die Stadt auch Mitspracherecht im Verein gesichert. Auch wenn dafür die Voraussetzung nun wegfalle, kündigte Dynamo an, auch weiter eng mit der Stadt zusammenzuarbeiten.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr