Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden will Savic und Jungwirth unbedingt halten - Neuzugänge bestätigt

Dynamo Dresden will Savic und Jungwirth unbedingt halten - Neuzugänge bestätigt

Unmittelbar nach der erfolgreichen Relegation dreht sich beim Fußball-Zweitligisten SG Dynamo Dresden das Personalkarussell. Die Sachsen wollen Innenverteidiger Vujadin Savic und Defensiv-Allrounder Florian Jungwirth unbedingt halten.

Voriger Artikel
Über 200 Aktive bei Tennis-Landesmeisterschaften in Dresden
Nächster Artikel
Dynamos Sieg hilft der Konkurrenz: Dresdner ermöglichen Sandhausen den Klassenerhalt

Florian Jungwirth will Dynamo unbedingt halten.

Quelle: Dominik Brüggemann

„Es besteht ein Interesse unsererseits die Ausleihe von Vujadin zu verlängern, doch er hat in diesem Jahr schon auf sehr, sehr viel Geld verzichtet. Da ist keine kurzfristige Entscheidung in Sicht“, sagte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze. Savic ist bis Saisonende von Girondins Bordeaux ausgeliehen, wo er noch einen Vertrag bis Ende Juni 2015 besitzt. Jungwirth lagen nach Menzes Aussagen zwei Vertragsangebote vor, die er jedoch abgelehnt hat. „Wir wollen ihn die ganze Zeit schon halten“, sagte Menze.

In Tobias Jänicke (SV Wehen Wiesbaden), Marcel Franke (Hallescher FC) und David Solga (wahrscheinlich Borussia Dortmund II) stehen bereits drei Abgänge fest. Auch Giannis Papadopoulos (zurück nach Griechenland) und Lynel Kitambala (zurück zum AS Saint-Étienne/war ausgeliehen) sind bereits weg.

Dafür hat Dynamo inzwischen vier Neuzugänge. Nach Marco Hartmann (Hallescher FC) und Thorsten Schulz (VfR Aalen) bestätigte Dynamo am Donnerstag auch die Transfers von Christoph Menz (1. FC Union Berlin) und Alban Sabah (Schalke II). Defensiv-Allrounder Menz und Innenverteidiger Sabah unterschrieben jeweils Zwei-Jahres-Verträge.

"Mit 24 Jahren verfügt er bereits über sehr viel Zweitliga-Erfahrung. Christoph ist ein schneller Spieler, der im Defensiv-Bereich vielseitig einsetzbar ist“, sagte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze zur Verpflichtung von Menz und kommentierte auch die Verpflichtung von Alban Sabah: „Alban ist ein junger und entwicklungsfähiger Innenverteidiger, der über ein sehr gutes Zweikampfverhalten verfügt. Er soll bei uns die Gelegenheit bekommen, sich in den kommenden Jahren zum Zweitliga-Spieler zu entwickeln.“

dpa / sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr