Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden will Karlsruhe auf Abstand halten - Trainer erwartet kampfbetontes Spiel

Dynamo Dresden will Karlsruhe auf Abstand halten - Trainer erwartet kampfbetontes Spiel

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden muss nach den Turbulenzen um die Krawalle beim DFB-Pokalspiel in Dortmund am vorigen Dienstag wieder in den Liga-Alltag finden.

Voriger Artikel
Dynamo-Torwart Dennis Eilhoff fällt mehrere Wochen aus - Benjamin Kirsten neue Nummer zwei
Nächster Artikel
Dynamo Dresden will Hauptsponsor Veolia mit Maßnahmenkatalog besänftigen

Dynamo Dresden gegen Eintracht Braunschweig. (Archivbild)

Quelle: dpa

Trainer Ralf Loose erwartet an diesem Samstag (13.00 Uhr) im Heimspiel gegen den Karlsruher SC keine erneuten Ausschreitungen. „Bis auf das Spiel in Osnabrück und nun Dortmund gab es nie große Probleme mit den Fans. Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel, aber nur auf dem Rasen", sagte der Trainer.

Er will gegen Karlsruhe wieder mit zwei Stürmern spielen. Verzichten muss der Coach jedoch auf Mittelfeldspieler Ioannis Papadopoulos, der sich eine Muskelverhärtung zugezogen hat. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Ersatztorhüter Dennis Eilhoff, der wegen einer Fingerverletzung bei einem Handchirurgen ist.

Somit könnte das erste Mal in diese Saison Benjamin Kirsten zwischen den Pfosten stehen. Er plagte sich monatelang mit einer Schambeinentzündung, ist nun aber wieder fit. „Er trainiert besser als in der ganzen Vorbereitung und ist schon wieder unheimlich spritzig", erklärte der Trainer.

In der Vorbereitung auf die Partie sind die Spieler und der Trainer nach eigenen Aussagen durch die Ereignisse rund um das Pokalspiel in Dortmund nicht beeinträchtigt. „Es war schade, dass einen Tag später viel über die Ereignisse zu lesen war und nicht unsere gute Leistung. Ich weiß nicht, warum einige im Block so ausgerastet sind und es ist schade, denn bis jetzt haben sie uns vorbildlich unterstützt", sagte Mittelfeldspieler Filip Trojan.

Tina Hofmann, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr