Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden verkauft Karten gegen Braunschweig und Union Berlin – Fans erarbeiten Verhaltensliste

Dynamo Dresden verkauft Karten gegen Braunschweig und Union Berlin – Fans erarbeiten Verhaltensliste

Dynamo Dresden nimmt das Kartenkontingent für die Auswärtsspiele bei Eintracht Braunschweig und dem 1. FC Union Berlin entgegen erster Planungen doch an. Beim Spiel in Berlin am 12. April feiert Dynamo Dresden den 60. Jahrestag der Vereinsgründung.

Voriger Artikel
Kutschke-Wechsel zu Dynamo Dresden wohl vom Tisch – Stürmer geht nach Wolfsburg
Nächster Artikel
Innenminister Ulbig erzürnt Dynamo Dresden-Fans bei Facebook – 9-Punkte-Plan bereits gebrochen

Unions Fabian Schönheim trifft zum 1:0, Dresdens Romain Bregerie ist zu weit weg.

Quelle: Thomas Eisenhuth (Archivbild)

Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, haben sich Fans und Vereinsvertreter bei der Fanversammlung am 8. März für dieses Schritt entschieden.

Als Bedingung hatten die Anhänger eine Verhaltens-Richtlinie beschlossen, die insgesamt neun Punkte enthält. Aufgrund dieser Richtlinie beansprucht der Verein nun die Auswärtskarten gegen Braunschweig und Union, die allerdings nur an Mitglieder verkauft werden. Bislang hatte der Verein erwägt, bei insgesamt drei Auswärtsspielen auf die eigenen Fans zu verzichten. Grund hierfür waren die Ausschreitungen beim Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am 8. Februar. Gegen Erzgebirge Aue verkaufte letztlich der gegnerische Verein über einen Sponsor die Tickets an Fans in Dresden.

Dynamo-Geschäftsführer Christian Müller begrüßte den angestoßenen Prozess auf der Fanversammlung: „Gremien und Mitarbeiter des Vereins erkennen in den genannten Punkten eine erste Richtlinie für das künftige Verhalten unserer Fans nicht nur bei den Auswärtsspielen an. Allerdings sollten beide Seiten – Fans und Verein – die Erarbeitung dieser Punkte nicht voreilig als Erfolg verbuchen. Es wurde ein weiterer wichtiger Schritt gemacht, jedoch geht es jetzt für alle Beteiligten an die Umsetzung der Richtlinie, worin noch eine Menge Arbeit liegt, ordnete Müller die verabschiedeten Punkte ein.

Trotzdem sieht der Verein die Bedingungen an seine Fans als erfüllt an, um Tickets für die künftigen Auswärtsspiele verkaufen zu können. Der Verein werde die an ihn gerichteten Forderungen ernst nehmen und vertraue darauf, dass die Fans umgekehrt ebenso verlässlich handeln werden, so Müller.

Die erarbeiteten Punkte lauten:

(1) Die Anhänger der SG Dynamo Dresden bekennen sich dazu, Gewalt, Vandalismus und jegliches vereinsschädigendes Verhalten während und am Rande von Auswärtsspielen sowie auf der An- und Abreise zu unterlassen.

(2) Bei Auswärtsspielen werden die Fans der SGD selbstregulierende Maßnahmen fördern, die dazu dienen, vereinsschädigendes Verhalten zu unterbinden.

(3) Dynamo Dresden verkauft Karten für Auswärtsspiele bis auf weiteres nur an Vereinsmitglieder.

(4) Die Dresdner Fanszene verzichtet für den Rest der Saison bei Heim- und Auswärtsspielen auf die Nutzung von Pyrotechnik. Die Fanszene wird ihre Bemühungen fortsetzen, eine Entschärfung des absoluten Verbotes von Pyrotechnik zu erreichen.

(5) Sowohl Fans als auch Vereinsvertreter setzen ihre Bemühungen um eine positive Außendarstellung des Vereins fort.

(6) Der Verein baut seine Fanarbeit weiter aus und unterstützt die Zusammenarbeit und den Austausch der Fans untereinander.

(7) Insbesondere auswärtige Fanclubs werden durch die Fanszene und den Verein stärker in gemeinsame Aktivitäten einbezogen. Der Verein bietet seine organisatorische Unterstützung an, um anrelevanten Standorten „ständige Vertretungen“ von Dynamo Dresden einzurichten, die als Anlaufstation für alle Fragen rund um die SGD dienen.

(8) Die offene Fanversammlung wird als regelmäßige, mindestens viermal jährlich stattfindende Veranstaltung etabliert.

(9) Die Fans der SG Dynamo Dresden fordern, dass der Verein das von der DFB-Sportgerichtsbarkeit angewendete Prinzip der „verschuldensunabhängigen Haftung“ weiter auf den Prüfstand stellt.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr