Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden trennt sich von Jungwirth, Fort und Thoelke

Dynamo Dresden trennt sich von Jungwirth, Fort und Thoelke

Dynamo Dresden baut seine Mannschaft weiter um - am Dienstagnachmittag wurden drei weitere Abgänge bekannt. Neben Stürmer Pavel Fort werden auch die Verteidiger Bjarne Thoelke und Florian Jungwirth den Verein verlassen.

Voriger Artikel
Dynamo Dresden: Dathe soll Menze bei der Kaderplanung unterstützen
Nächster Artikel
Lockwitzbach flutet Nachwuchszentrum der SG Striesen

St. Paulis Daniel Ginczek (r) kämpft mit Dresdens Florian Jungwirth (l) um den Ball - Jungwirth wird Dynamo nun verlassen.

Quelle: dpa

Fort erhielt kein neues Angebot, der Leihspieler Thoelke wird zurück zum VfL Wolfsburg gehen und mit Jungwirths Berater konnte man sich nicht über eine Vertragsverlängerung einigen. Das bestätigte Dynamos Sportchef Steffen Menze den DNN. Mit Jungwirth, der derzeit im Urlaub auf Kuba weilt, verliert Dynamo somit etwas überraschend einen Stammspieler, der schon Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga hatte. Der Bayer spielte eine starke Rückrunde, verdrängte auf der Position des Rechtsverteidigers seinen dort lange unangefochtenen Kameraden Cheikh Gueye.

Sicher ist derweil auch, dass Verteidiger Toni Leistner vom Halleschen FC zurückkehrt. Der Dresdner war im Winter an die Saale ausgeliehen worden.

JOL

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr