Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden traut sich wieder was

Dynamo Dresden traut sich wieder was

"Wir wissen, dass es noch ein langer Weg wird", sagte Stürmer Zlatko Dedic nach dem 2:2 gegen Paderborn. Den Tabellenkeller rasch verlassen, werden seine Dynamos wohl kaum, "aber wenn wir so arbeiten und so spielen, können wir optimistisch sein.

Voriger Artikel
VC Dresden verpflichtet Raphael Möllers
Nächster Artikel
Dresdner Rollkunstläufer Reich und Muschol beenden ihre Karriere mit Platz fünf bei der EM in Portugal

Mit seiner ersten Ballberührung nach seiner Einwechslung köpft Mohamed Amine Aoudia (r.) das 1:1 gegen den SC Paderborn.

Quelle: Thomas Eisenhuth

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr