Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden startet in die Saison-Vorbereitung - Losilla dritter Neuzugang

Dynamo Dresden startet in die Saison-Vorbereitung - Losilla dritter Neuzugang

Mit zwei Neuzugängen ist Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden am Dienstagnachmittag in die Vorbereitung für die neue Saison gestartet. Abwehrspieler Cüneyt Köz (von Bayern München II) und Torwart Markus Scholz (VfL Bochum) präsentierten sich erstmals im Dresdner Ostragehege.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Am Dienstag wurde außerdem bekannt, dass Dynamo Dresden den Mittelfeldspieler Anthony Losilla verpflichtet hat.

Wie der Verein mitteilte, wechselt der 26 Jahre alte Franzose vom französischen Zweitligisten Stade Laval an die Elbe. Losilla unterschrieb einen Zweijahresvertrag, der ausschließlich für die 2. Liga gilt. „Anthony wird uns vor allem durch seine Spiel- und Kopfballstärke weiterhelfen. Wir haben ihn mehrfach beobachtet und waren uns schnell darüber einig, dass wir uns mit diesem Spieler im zentralen Mittelfeld verstärken wollen“, erklärte der Sportliche Leiter Steffen Menze. Neben Mickael Poté und Romain Brégerie ist Losilla der dritte Franzose im Team des Zweitligisten.

„Die Sportliche Führung hat in den zurückliegenden Wochen großes Interesse an mir gezeigt. Das hat mich letztlich davon überzeugt, den Schritt nach Deutschland zu gehen. Bei Dynamo spielen bereits drei französisch sprechende Spieler, dadurch weiß ich, was mich in Dresden erwartet, und es wird mir bei der Integration helfen“, erklärte Losilla.

Trainer Ralf Loose konnte zum Vorbereitungsstart allerdings nur 17 Spieler der ersten Mannschaft begrüßen. Mit dabei waren auch Lars Jungnickel, Jens Möckel und Muhamed Subasic, deren Zukunft bei den Schwarz-Gelben noch ungewiss ist.

Stürmer Mickael Poté, Mittelfeldspieler David Solga sowie die Abwehrspieler Vujadin Savic und Cheikh Gueye fehlten bei der ersten Einheit. Poté (Benin) und Savic (Serbien U21) haben Länderspielverpflichtungen, Gueye weilt noch im Urlaub im Senegal.

Für die Dresdner stehen in den kommenden Tagen vier Testspiele gegen unterklassige Gegner an, ehe es vom 7. bis 23. Juni erneut in den Urlaub geht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr