Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden muss im DFB-Pokal zu Meister Dortmund

Dynamo Dresden muss im DFB-Pokal zu Meister Dortmund

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat im DFB-Pokal erneut ein schweres Los erwischt. Nach dem 4:3-Sieg gegen Bayer Leverkusen müssen die Sachsen in der zweiten Runde zu Meister Borussia Dortmund reisen.

Deutsche Presse-Agentur dpa

Freuen dürfte sich Trainer Ralf Loose, der zwischen 1981 und 1986 für die Borussia spielte und in Dortmund geboren ist. „Was für ein Schock“, war die erste Reaktion des 48-Jährigen. „Ein Traumlos wäre es mit einem Heimspiel gewesen. Dortmund ist mein Verein. Es ist also dennoch ein super Los. Sportlich ist es schwer lösbar“, sagte Loose.

Bei Pokalheld Alexander Schnetzler, der die Auslosung im Studio des Fernsehsenders Sky erlebte, hielt sich die Freude in Grenzen. „Es gibt Schlimmeres, es ist sicher schön, einmal dort zu spielen“, sagte der Verteidiger. Noch bevor Model Sarah Nuru in den Lostopf griff, hatte Schnetzler gemeint, nicht gegen Bayern München oder Dortmund spielen zu wollen. Die zweite Runde wird am 25./26. Oktober gespielt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr