Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden löst Vertrag mit Martin Stoll auf

Dynamo Dresden löst Vertrag mit Martin Stoll auf

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden und Verteidiger Martin Stoll haben sich auf eine vorzeitige Auflösung des noch bis 2013 gültigen Vertrages geeinigt.

Voriger Artikel
DSC-Turmspringer Martin Wolfram erster Dresdner mit Olympia-Ticket
Nächster Artikel
Nächster Sieg im „Schaulaufen“: Dynamo Dresden gewinnt in Niesky mit 7:1

Martin Stoll verlässt die SG Dynamo Dresden

Quelle: Dominik Brüggemann

Wie Dynamo am Freitag mitteilte, verlässt Stoll die Dresdner in Richtung Karlsruher SC, wo er bereits von 2002 bis 2009 aktiv war. Für Dynamo absolvierte Stoll elf Zweitligaspiele und zwei Spiele im DFB-Pokal. Dabei gelang ihm ein Treffer.

„Ich hab mich in Dresden und vor allem bei Dynamo sehr wohlgefühlt – meine Familie und ich haben hier Freunde gefunden. Am Anfang lief es sportlich sehr gut für mich, leider hat sich das im weiteren Saisonverlauf verändert. Deshalb musste ich mich nach einer neuen sportlichen Perspektive umschauen. Die habe ich nun bei meinem ehemaligen Verein gefunden und freue mich auf diese Aufgabe“, sagte der 29-Jährige, der vor allem in der Rückrunde kaum mehr zum Einsatz kam.

„Wir wollten dem Wunsch von Martin Stoll nicht im Wege stehen, sich beim Karlsruher SC eine neue sportliche Herausforderung zu suchen. Martin hat sich bei uns zu jeder Zeit in den Dienst der Mannschaft gestellt und dabei seinen einwandfreien Charakter stets unter Beweis gestellt. Ich wünsche ihm und seiner Familie in ihrer alten Heimat alles Gute“, äußerte sich Dresdens Sportlicher Leiter Steffen Menze.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr