Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden hofft auf Einsatz von Koch und Poté am Samstag

Dynamo Dresden hofft auf Einsatz von Koch und Poté am Samstag

Mit den zuletzt verletzten Robert Koch und Mickael Poté kann Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden das Auswärtsspiel am Samstag in Sandhausen angehen. „Beide haben grünes Licht gegeben.

Voriger Artikel
Basketball: Dresden Titans starten am Sonntag mit einer Generalprobe in die Saison
Nächster Artikel
Dynamo Dresden sichert Punkt gegen Aufsteiger SV Sandhausen

Koch hatte sich im Spiel in Duisburg eine Bänderverletzung zugezogen.

Quelle: Thomas Eisenhuth

Wer im Kader steht, ist voll fit und gesund, aber ob sie von Anfang an spielen, kann ich noch nicht sagen“, erklärte Trainer Ralf Loose am Donnerstag.

Koch hatte sich im Spiel in Duisburg eine Bänderverletzung zugezogen und musste rund zwei Wochen pausieren. Poté zog sich am vergangenen Freitag im Training einen Bänderanriss und eine Dehnung des vorderen Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zu. Weiterhin fehlen werden Idir Ouali (Muskelfaserriss) und Lynel Kitambala (Außenbandriss).

Generell nimmt der Coach einige Änderungen vor. So feiert Ex-Kapitän Cristian Fiel nach langer Wartezeit sein Comeback im Kader. In dieser Spielzeit war der Deutsch-Spanier noch nicht ein Mal nominiert worden. „Wir brauchen Spieler, die Tore schießen und er hat zwei beim Testspiel in Wroclaw erzielt. Er ist in einer besseren körperlichen Verfassung und bereit, der Mannschaft zu helfen“, erklärte der Trainer.

phpe5c1166c2b201208132258.jpg

Die SG Dynamo Dresden hat im ersten Heimspiel der neuen Zweitligasaison den Sieg knapp verpasst. Die Schwarzgelben spielten am Montagabend im heimischen Glücksgas-Stadion trotz Überlegenheit nur 2:2 gegen den TSV 1860 München.

Zur Bildergalerie

Innenverteidiger Bjarne Thoelke wird sein Startelf-Debüt feiern. Der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Abwehrspieler rückt in Sandhausen für Vujadin Savic in die Startformation. Nicht mit im Flieger am Freitag nach Frankfurt sitzen aus Leistungsgründen Mittelfeldspieler David Solga und Stürmer Pavel Fort.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr