Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden gibt Topspiel-Gegner bekannt – Verein wirbt noch einmal für Jahreskarte

Dynamo Dresden gibt Topspiel-Gegner bekannt – Verein wirbt noch einmal für Jahreskarte

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden wird in der kommenden Saison zu insgesamt sieben Partien einen Topzuschlag verlangen. Das teilte der Verein jetzt mit.

Voriger Artikel
Dresdner Eishockey-Fans stehen weiterhin Mahnwache – Hilbert berichtet über Verhandlungen
Nächster Artikel
Dresdner Eishalle steht erneut unter Wasser – Auch Technik steht im Regen
Quelle: Ulrich Löser

Vor allem zu den Spielen gegen die Erstliga-Absteiger und die Konkurrenten aus der Region müssen Fans an der Tageskasse tiefer in die Tasche greifen.

Erzgebirge Aue, Energie Cottbus, Union Berlin, Hertha BSC, der 1. FC Köln, Kaiserslautern und St. Pauli sind namentlich die Highlight-Gegner. Stehplätze kosten dann einen Euro mehr, Sitzplatztickets je nach Kategorie bis zu drei Euro mehr.

Für Jahreskartenbesitzer gelte dies jedoch nicht, betonte Dynamo und warb noch einmal für den Kauf einer Jahreskarte. Die beinhalte abgesehen von der ersten Partie gegen 1860 München alle Liga-Heimspiele. Eine Dauerkarte im Stehplatz-Bereich lohne sich so schon nach 13 besuchten Spielen. Zudem erhält der Inhaber für Pokal- oder Relegationsspiele ein Vorkaufsrecht.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr