Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden geht in Widerspruch gegen Strafantrag des DFB

Dynamo Dresden geht in Widerspruch gegen Strafantrag des DFB

Dynamo Dresden hat angekündigt, den angedrohten Teilausschluss der Zuschauer am ersten Heimspieltag der kommenden Saison nicht akzeptieren zu wollen. Wie der Verein mitteilte, wurde der DFB-Kontrollausschluss darüber bereits informiert.

Gleichzeitig hat die SGD eine Fristverlängerung für die Begründung des Widerspruchs erhalten. Da der neue Geschäftsführer Christian Müller sein Amt am Montag antritt, soll ihm und seinen Mitarbeitern ausreichend Zeit zur Bewertung des Vorfalls gegeben werden.

Der DFB-Kontrollausschluss hatte die Strafe gefordert, nachdem Dynamo-Fans beim Heimspiel gegen 1860 München die Schiedsrichter-Assistenten mit Gegenständen beworfen und beim Gastspiel in Frankfurt zum Saisonfinale randaliert hatten.

Neben Dynamo sollen zahlreiche weitere Vereine bestraft werden, darunter Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf und auch Meister Borussia Dortmund.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr