Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden bereitet sich wieder am Walchsee auf die Saison vor – Flut-Benefizspiel in Pirna geplant

Dynamo Dresden bereitet sich wieder am Walchsee auf die Saison vor – Flut-Benefizspiel in Pirna geplant

Dynamo Dresden bereitet sich wie in der vergangenen Saison am Walchsee in Österreich auf die Zweitliga-Saison vor. Wie der Verein mitteilte, bittet Trainer Peter Pacult seine Spieler am 20. Juli zum Aufgalopp.

Voriger Artikel
Nachwuchszentrum der SG Striesen taucht wieder aus den Fluten auf
Nächster Artikel
Volleyballerinnen Karg und Apitz verlängern in Dresden – Matthes, Pietersen und Heyrman gehen

Peter Pacult gibt seinen Spielern noch bis zum 20. Juni Urlaub.

Quelle: dpa

Ein Monat bleibt dann bis zum Saisonstart, um das Team in Schwung zu bringen.

Am 26. Juni steigt beim VfL Pirna Copitz das erste Testspiel. Neben dem ersten Kick will Dynamo dann auch Gutes tun. Dynamo Dresden und die Ostsächsische Sparkasse haben zugesagt, pro Zuschauer je einen Euro zu Gunsten der Hochwasser-Betroffenen zu spenden. „Allen Zuschauern wird ermöglicht, ein hochklassiges Fußballspiel zu sehen und gleichzeitig den Flutopfern konkret zu helfen“, freut sich Steffen Bohne, Erster Vorsitzender des VfL Pirna-Copitz.

Am 29. Juni beteiligt sich Dynamo dann im tschechischen Dubi an einem Turnier mit Slovan Liberec, dem FK Teplice sowie SK Slovan Varnsdorf. Gespielt wird über jeweils 2 Mal 30 Minuten. Am 6. Juli empfängt Dynamo dann Ajax Amsterdam im Glücksgas-Stadion. Danach geht es ins einwöchige Trainingslager, wo weitere Testspiele geplant sind.

Am 19. Juli beginnt dann die neue Saison in der zweiten Liga, wo Dynamo besser abschneiden will als in der abgelaufenen Spielzeit.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr