Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dynamo Dresden atmet tief durch - Jungwirth warnt vor zu viel Euphorie

Dynamo Dresden atmet tief durch - Jungwirth warnt vor zu viel Euphorie

"Jetzt sind die wieder vor uns", ärgerte sich Sandhausens Kapitän Frank Löning nach dem 1:3 in Dresden. Dass sein Team bei Dynamo leer ausgegangen und er erstmals ohne Tor gegen die Schwarz-Gelben geblieben war, schmeckte dem 31-Jährigen überhaupt nicht.

Voriger Artikel
Dresdner Eislöwen im Verletzungspech – Jasecko bricht sich den Fuß
Nächster Artikel
Dresdner Eislöwen sind heiß auf Revanche gegen Rosenheim

Dynamo-Torwart Benjamin Kirsten (l.) und Doppeltorschütze Tobias Müller jubeln nach dem Spiel.

Quelle: dapd/Matthias Rietschel

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
12-Monatsabo

12-Monatsabo

12 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
12-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von DNN.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport
  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr